Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Familie » Familie 2 » 

Rechenschwäche im Kindergartenalter – was tun?

Ads

Eine Rechenschwäche ist eine Teilleistungsstörung im Umgang mit Zahlen. Wissenschaftler schätzen, dass etwa sechs Prozent der Grundschüler unter der Teilleistungsstörung Rechenschwäche leiden.

In der Pisastudie hat sich gezeigt, dass die mathematischen Leistungen deutscher Schulkinder dem internationalen Vergleich nicht standhalten können. Die Suche nach den Ursachen hat unter anderem die Frage aufgeworfen, ob Kindergartenkinder bereits frühzeitiger gefördert werden sollten. Die Rechenschwäche oder Dyskalkulie ist im Gegensatz zur Lese-Rechtschreibschwäche noch weitgehend unbekannt. Nach Angaben des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie sind bundesweit jedoch etwa 130.000 Schüler von einer Rechenschwäche betroffen. Die Zahl spricht für sich.

Bei Kindern, die an einer Rechenschwäche leiden, entwickeln sich mathematische Fähigkeiten und Fertigkeiten nur schlecht. Die Betroffenen können aber frühzeitig erkannt werden. Das haben Psychologen von der Uni Würzburg bei einer mehrjährigen Studie herausgefunden.

Wichtige Erkennungskriterien:

- links und rechts können überhaupt nicht oder schwer zugeordnet werden.

- die räumliche und zeitliche Vorstellung ist noch nicht ausgeprägt. (früher oder später) (vor oder nach)

- fein- und grobmotorische Auffälligkeiten (malt ungern, malt schlecht aus, schneidet schlecht mit der Schere)

- die abstrakte Vorstellungskraft ist nicht vorhanden
Beispiel: Ihr Kind KANN sich einen Ball vorstellen, auch wenn er gerade nicht in der Nähe ist. Ihr Kind hat jedoch keine Vorstellung, wie viel 5 Erdbeeren sind.

Weitere Frühwarnhinweise:

- Sprachverzögerungen

- Aufmerksamkeitsstörungen mit oder ohne Unruhe und Impulsivität


Typische Merkmale einer Rechenschwäche in der Schule: 
 
- Leichtsinnsfehler, die beim Rechnen regelmäßig auftreten
 
- Finger als Hilfsmittel beim Rechnen, meist bei jüngeren Schülern

- Fehler werden nicht erkannt 

- Fehlendes Verständnis für die Aufgabenstellung bei Textaufgaben. Hier muss eine mögliche Leseschwäche mitberücksichtigt werden
 
- Fehler beim Abschreiben von Zahlen und Rechenzeichen
 
- Das Kopfrechnen bereitet Mühe und ist unzuverlässig 

- Das 1x1 und andere Rechenvorgänge sitzen nicht 

- Die 10er und 100er Über- und Unterschreitungen bereiten Probleme.

- Muss das Kind zügiger Arbeiten, steigt die Fehlerzahl deutlich an

Sie als Eltern sind in der Regel die ersten, die Defizite ihrer Kinder im Umgang mit Mengen und Zahlen bemerken. Nicht zuletzt die tägliche Hausaufgabenproblematik bringt viele Familien tagtäglich an die Belastungsgrenze. Die Situation verschärft sich immer mehr, die Beziehung
zwischen Mutter und Schulkind leidet, da die Nerven auf beiden Seiten bloß liegen.

Aber auch die Kinder stellen recht schnell in der Schule fest, wenn sie den Anforderungen im Mathematikunterricht nicht gewachsen sind. Sie beginnen unter ihren Schwierigkeiten zu leiden, mit der Folge von Ängsten, Depressionen und sozialen Problemen. Gutgemeinte Ratschläge der Lehrer, einfach abzuwarten und mehr zu üben bringt außer noch größerem Frust überhaupt nichts.

Noch viel schlimmer, durch das Abwarten vergeuden viele Eltern wertvolle Zeit und das Kind verliert immer mehr den Anschluss an die Klasse. Eine Rechenschwäche kann zu Angst führen - Angst vor Klassenarbeiten und Lehrern, vor den Misserfolgen in Mathematik, die sich immer wieder einstellen - obwohl vorher zu Hause fleißig geübt wurde.

Deshalb:
Vorbeugen ist besser als Heilen. Bereits im Vorschulalter kann die Rechenfähigkeit gefördert werden. Viele Dinge im Vorschulalter bieten Gelegenheiten für den Umgang mit Zahlen, Formen und Mustern, für das Zählen,
Ordnen und Vergleichen. Der frühe spielerische Umgang mit Mengen kann eine ausgeprägte Rechenschwäche vermeiden.

Joe Kennedy, Leiter des Tuttlinger Instituts „Kreatives Lernen“ ist Lehrer und Erzieher und setzt sich seit 29 Jahren für Kinder und Jugendliche mit Lernschwächen ein. Erfahren Sie, wie Sie Ihrem Kind helfen können und erhalten Sie jede Menge gratis Tipps zum Thema Lernschwächen, Legasthenie, Rechenschwäche, ADS und vieles mehr.

info@crealern.de



Diese Seite über "Rechenschwäche im Kindergartenalter – was tun?" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Lernprobleme - wie kann ich ...
    von Joe Kennedy am 18.08.2006
 » Schöner Leben im Garten
    von jensos am 08.09.2006
 » Geschenkideen
    von presents4friend am 26.10.2006
 » Checkliste für das Baby
    von Jonas am 15.09.2006
 » Hilfe, mein Kind hat eine Le...
    von Joe Kennedy am 27.09.2006
 » Autismus-Symptome
    von juri am 25.09.2006
 » Rechenschwäche im Kindergart...
    von Joe Kennedy am 05.10.2006
 » Teppiche
    von Artikelschreibe am 06.10.2006
 » Internetportal mit Tipps und...
    von seemann am 12.10.2006
 » Nachhilfe für Schüler
    von highflyer am 24.10.2006
 » Rund um Geschenke
    von SuperMaus am 29.10.2006
 » Markenspielzeug wird immer b...
    von biggi_010 am 01.11.2006
 » Taufgeschenke
    von presents4friend am 10.11.2006
 » Adventskalender mit Bastelideen
    von hyttynen am 12.11.2006
 » Warum Burnout Ihre Ehe zerstört
    von hornbird am 19.01.2007
 » Kinderlieder
    von Sebby am 28.01.2007
 » Diese Hochzeitstage
    von Sebby am 01.02.2007
 » Blumengrüße online versenden
    von Electrolite am 08.02.2007
 » Partnersuche in Osteuropa
    von pv24 am 13.02.2007
 » Das bewährte Montessori Prinzip
    von ErwinRommel am 15.02.2007
 » Geburtstagsgeschenke zum 18....
    von hawksbill am 01.03.2007
 » Ein aussterbender Beruf - Mutter
    von biggi_010 am 16.03.2007
 » Pinolino Kindertraeume 2007 ...
    von peterpanpalast am 30.03.2007
 » TKKG - Hörspielspaß seit übe...
    von hilmer am 06.04.2007
 » Bundesverfassungsgericht reg...
    von yari am 09.04.2007
 » das neue Elterngeld
    von michle am 16.04.2007
 » Regenbekleidung und Waldklam...
    von waldkind am 20.04.2007
 » Studieren – gerne, aber wovon?
    von phiro am 10.05.2007
 » Rolladen aus Alu oder Kunstoff?
    von rieper am 10.05.2007
 » Zwischendurch ein Onlinespiel
    von trendmile am 16.05.2007
 » Geschenkidee zur Taufe
    von Wiechert am 20.05.2007
 » Hinweise für den Nachwuchs -...
    von Diarmiud am 25.05.2007
 » Übersicht über Babyartikel
    von babyundkind am 29.05.2007
 » Der Baby Fußsack
    von babyundkind am 04.06.2007
 » Heiraten richtig gemacht
    von Sebby am 05.06.2007
 » Sommerkleidung für romantisc...
    von Hermes am 15.06.2007
 » Mein Kummerkasten
    von roschupe am 15.06.2007
 » Der Wedding-Planner
    von bowling am 02.07.2007
 » Babys und Babyduschen
    von ahammerl am 03.07.2007
 » Sterntaler bei www.Leonards-...
    von peterpanpalast am 04.07.2007
 » Elterngeld
    von Alexandra Maier am 06.07.2007
 » Babyspielzeug und Kinderpate...
    von ven am 16.07.2007
 » Waschen mal anders – mit Was...
    von Rosa Rosenrot am 17.07.2007
 » Geschenke zur goldenen Hochzeit
    von Dehne am 28.07.2007
 » Versenden Sie einen Teddy mi...
    von sailing_tamam am 30.07.2007
 » Der Nutzen der Heilsteine in...
    von web47p3 am 02.08.2007
 » Babygrundausstattung – Reise...
    von Manou am 03.08.2007
 » Winnetoo Kletterturm - ein i...
    von Manfred am 03.08.2007
 » Kindersoftware als Alternati...
    von gfiu am 05.08.2007
 » Der Namenstagkalender
    von silvie am 15.08.2007



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
``, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.