ADP Presseagentur stellt vor - Von Sarrazin und legalen Trickbetrügern
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Pressetexte » Pressetexte 3 » ADP Presseagentur stellt vor - Von Sarrazin und legalen Trickbetrügern

ADP Presseagentur stellt vor: Von Sarrazin und legalen Trickbetrügern

Ads

Vermutlich kommt alles daher, dass ich ein ziemlich fauler Mensch bin. Wenn ich schon arbeiten muss, dann will ich es wenigstens für mich tun. Irgendetwas läuft da verdammt falsch mit diesen Steuern, dachte ich mir schon vor vielen Jahren als Lehrling, als sie mir von meinen läppischen 120 Mark auch noch 10 Mark abzogen. Und dafür sollte ich jeden Tag um 6 Uhr früh aufstehen?


Vermutlich sind auch Sie schon mal Opfer irgend eines Kleingauners oder Betrügers geworden. Vielleicht sind
Sie mal im Urlaub auf diese Hütchenspieler reingefallen. Oder Sie haben mal was bestellt, was ganz toll klang und
sich hinterher als Schwindel rausstellte.

Auf der Ramblas in Barcelona bin ich vor Jahren mal auf den Taschenspielertrick eines Zigeuners reingefallen.
Der finanzielle Schaden betrug nur ein paar 1000 Peseten. Das konnte ich verschmerzen. Was mich viel mehr
genervt hat, war das Gefühl, ein Idiot zu sein! Wie konnte ich mich nur so dämlich über den Tisch ziehen lassen...

Das gleiche Gefühl hatte ich später, wenn ich im Fernsehen und in den Zeitungen all den Unsinn und die Lügen sah,
mit denen mich meine Politiker für dumm verkauften – und wenn ich genau diese Menschen auch noch mit meinem
eigenen Geld, dem Lohn meiner Arbeit, mitfinanzieren musste.

Da kam ich mir wieder vor wie das Opfer von Trickbetrügern.

Legaler Trickbetrug

Dass diese Art Trickbetrug legal ist, weil in dem Fall die Täter selbst die Gesetze machen, was erlaubt und was
verboten ist, machte die Sache in meinen Augen auch nicht besser. Aber damals arbeitete ich noch als angestellter
Redakteur und hatte wenig Chancen, etwas dagegen zu tun.

Inzwischen sind die Geschichten der Politiker nicht besser geworden. Die Lage im Land ist auch nicht besser geworden.
Ganz im Gegenteil. Ich glaube, die Differenz zwischen dem, was Sache ist und was man uns weismachen will, ist noch
nie so extrem und so schnell gewachsen wie in den letzten Jahren. Trotzdem lässt mich das heute ziemlich kalt...

Der Grund ist ganz einfach: Ich zahle das alles heute nicht mehr mit!

Wenn ich heute irgendwo am Mittelmeer, oder sonst wo auf der Welt, beim Frühstück in der Zeitung lese, was sie
sich in Berlin oder Brüssel wieder Neues einfallen lassen, um den Bürger zu verscheissern und an sein Geld zu kommen,
dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wie Menschen sich so was gefallen lassen – aber ich fühle mich nicht mehr
selber wie ein Opfer von Trickbetrügern.

Wer sich einigermaßen mit den Vorgängen im Land befasst und die Situation ähnlich sieht wie ich, steht vor einem
Dilemma. Soll er etwas tun, kann er etwas tun, um die Lage zu verbessern? Oder ist es klüger, nur die eigene Lage
zu verbessern – und einfach nicht mehr mitzumachen?

Früher konnte ich mir durchaus vorstellen, etwas dafür zu tun, um Dinge zu verbessern. Inzwischen halte ich das nicht
mehr für realistisch. Gerade die Ereignisse der letzten Wochen haben mich in dieser Meinung bestätigt...

Sarrazin bewegt!?
Fast schien es ja, als würde sich etwas bewegen in Deutschland. Auslöser war dieses Buch von Thilo Sarrazin.
Plötzlich sprach einer Dinge an, die man nicht sagt. Wie erwartet, wurde er von der Politik niedergemacht. Aber
die Bildzeitung distanzierte sich von dieser Hexenjagd, aus Gründen, die mir noch nicht ganz klar sind.

Vielleicht waren es ganz einfach wirtschaftliche Interessen. Über 80 Prozent der Menschen standen hinter Sarrazin,
das Ignorieren zwar Politiker, wenn nicht gerade Wahl ist, nicht aber ein Massenblatt wie »Bild«, das in den
letzten acht Jahren rund eine Million Käufer verloren hat, durch unglaubwürdige PR-Storys und uninteressante
Titelgeschichten über Bohlen und »Bauer sucht Frau«.

Ein Mann wie Sarrazin, etablierter Politiker und Bänker, sagt und schreibt Dinge, die man nicht sagt in Deutschland
und Europa. Das hatte beinahe was von einem Revoluzzer. Plötzlich lasen Sie hier und da Meinungen, die Sie
schon lange nicht mehr gelesen hatten. Sogar von Gründungen neuer, liberaler Parteien war die Rede.

Neben Sarrazin wurden Namen von Politikern gehandelt, die mit Merkel unzufrieden sind, wie Friedrich Merz und
Roland Koch. Von der gefeuerten Tagesschau-Sprecherin Eva Hermann war die Rede. Von Dr. Karl Albrecht
Schachtschneider, dem früheren Gauweiler-Anwalt, der mit großartigen Anti-EU-Vorträgen durch Europa tingelt
und riesige Säle füllt. Von Professor Dr. Hankel, der immer wieder so wunderbare, nutzlose offene Briefe
an Frau Merkel schreibt...

Ganz Deutschland war gespannt! Wie würde Wulff reagieren? Würde der Präsident, den keiner haben wollte und
der mit etwas Charakter sein Amt gar nicht angetreten hätte, tatsächlich Sarrazins Rauswurf unterschreiben?
Wen würde er vor den Kopf stossen, Frau Merkel oder lieber 80 Prozent der Menschen im Land?

Alles löst sich in Luft auf

Ich war gespannt auf diese Entscheidung! Und dann?
Eine einzige Enttäuschung! Alles löste sich plötzlich in Luft auf...

Sarrazin ging freiwillig! Er trat bei der Bundesbank zurück! Er wolle Wulff die Entscheidung ersparen, soll er gesagt
haben, den Präsidenten nicht in Verlegenheit bringen, aus Achtung vor dem Amt, sabber, sabber ... bla, bla, bla...

Dabei hätten wir schon gerne wissen wollen, wie sich Wulff, der ungewünschte Präsident, aus dieser Schlinge
zieht. Wir werden es nie erfahren. Diesen Spaß hat uns Sarrazin verdorben.


Sarrazin hat mit unbeliebt deutlichen Worten eines der vielen Dinge kritisiert, die in Deutschland und Europa
schief laufen. Einen wichtigen Aspekt, in Ordnung. Aber es laufen hier auch noch viele andere Dinge schief.

Ein Bundespräsident, den keiner haben will, ist für Deutschland nicht mehr wert als ein Türke, der von Hartz4 lebt.
Womöglich sogar noch schlimmer, weil teurer. So ein Präsident, der einer Bananenrepublik würdig ist, hat keine Hilfe
aus einer komplizierten Situation verdient, in die er sich zum Teil durch eigene Schuld manövriert  hat.

Aber gegen so einen Mann war von Sarrazin nicht wirklich Hilfe zu erwarten. Und gegen ein demokratie-feindliches System, das so was  möglich macht, erst recht nicht.

Genauso wenig Hoffnung würde ich übrigens auf eine neue Partei setzen. Was aus neuen Parteien wird, sehen
wir am besten am Beispiel der Grünen. Die hatten auch mal einen Revoluzzer. Aber lange hat es nicht gedauert, bis
Joschka Fischer die Turnschuhe aus- und den Maßanzug anzog. Ich meine nicht, dass wir von neuen Parteien
Wunder erwarten dürfen, und eine Besserung der deutschen Situation noch weniger.

Deutschland ändert sich nicht

Ich denke, es ist gut, dass es so gekommen ist mit Sarrazin. Sonst hätten wir uns womöglich falsche Hoffnungen
gemacht. Eine Zeitlang haben wir das vielleicht sogar. Aber der Traum war schnell vorbei. Sarrazin hat uns
aufgeweckt.

Willkommen zurück in der Realität !!! Aber warum erzähle ich Ihnen das eigentlich alles...?

Deutschland ändert sich nicht. Nicht in diesem Leben. Die Masse greift jeden Tag zu den etablierten Medien, lässt
sich offiziell berieseln von Tagesschau und Talkshows. Alles wie gehabt. Lüge, Gehirnwäsche und Abzocke gehen
weiter, als ob nichts gewesen wäre. War ja auch nichts, realistisch gesehen.

Aber: Eins wird allmählich besser: Die Menschen werden sensibler, aufmerksamer. Heute stehen jedem viele neue
Informationsquellen zur Verfügung. Vor allem im Internet – kein Wunder, dass etablierte Politiker nach Möglichkeiten
einer Internet-Zensur suchen, die nicht wie Zensur aussieht.

Machen Sie Schluss damit, Ihre öffentlichen Lügner, Ausbeuter und Unterdrücker auch noch finanziell zu unterstützen!
Stellen Sie die Steuerzahlungen ein – aber tun Sie es legal, in Ihrem eigenen Interesse!

Wenn dieser Vorschlag für Sie vernünftig klingt ... und wenn Sie endlich ein Leben führen wollen, von dem die
meisten Menschen nur träumen, dann empfehle ich Ihnen dringend Leben im Ausland!

Holen Sie sich jetzt einfach Ihre Gratisausgabe unter www.leben-im-ausland.net

Ansprechpartner für die Presse

COIN S.L.
Comercio Internacional Sociedad Limitada
Eingetragen im Handelsregister des
Fürstentums Andorra
Geschäftsführer: Norbert H. Bartl
Carrer Unió 2, 1E
AD500 Andorra la Vella
Tel. 00376-86 89 88
E-Mail: info@coin-sl.com

 

Eingestellt durch

ADP Presseagentur
Horst Horstmann
Postfach 28 03 44
13443 Berlin
Telefon: 030 40 50 19 25


Diese Seite über "ADP Presseagentur stellt vor: Von Sarrazin und legalen Trickbetrügern " drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Neuer mobiler Friseur in Köln
    von jenna83 am 17.09.2010
 » www.allgemeine-seniorenzeitu...
    von ADP.Presse am 12.10.2010
 » ADP Presseagentur stellt vor...
    von ADP.Presse am 12.10.2010
 » ADP Presseagentur stellt vor...
    von ADP.Presse am 12.10.2010
 » www.allgemeine-seniorenzeitu...
    von ADP.Presse am 12.10.2010
 » www.allgemeine-seniorenzeitu...
    von ADP.Presse am 12.10.2010
 » www.allgemeine-seniorenzeitu...
    von ADP.Presse am 12.10.2010
 » Die Onlineprinters GmbH ist ...
    von druckerei am 20.10.2010
 » Memon Umwelttechnologien
    von artikel4you am 15.11.2010
 » Der Markenjuwelier führt auc...
    von Carmen am 22.11.2010
 » diedruckerei.de ist Partner ...
    von druckerei am 23.11.2010
 » diedruckerei.de erweitert da...
    von druckerei am 14.12.2010
 » Neuer Einrichtungs- und Möbe...
    von livingfun am 31.12.2010
 » diedruckerei.de ist als Druc...
    von druckerei am 04.01.2011
 » Tiffany Escort heißt Sie wil...
    von Tiffany-Escort am 05.01.2011
 » Informationen zur SOS-Kindpa...
    von a.mertis am 10.01.2011
 » Buxmann Werbeartikel startet...
    von der_redakteur am 17.01.2011
 » GFN AG gründet Unternehmen i...
    von presse am 31.01.2011
 » Das Verbraucherportal www.so...
    von ame am 01.02.2011
 » diedruckerei.de ist Exhibiti...
    von druckerei am 02.02.2011
 » Unser Roller Zubehör rulez t...
    von scooterkingz1 am 04.02.2011
 » Der Scooter Shop für alle - ...
    von scooterkingz1 am 07.02.2011
 » Mit einer einzigartigen jung...
    von Rebo am 04.02.2011
 » Das Hotel Haus am Berg in La...
    von hausamberg am 05.02.2011
 » Der Scooter-Teile-Supermarkt...
    von scooterkingz1 am 08.02.2011
 » Roller Tuning maximiert den ...
    von scooterkingz1 am 28.02.2011
 » Information für Unternehmen ...
    von presse am 23.03.2011
 » Mit Bikerkutten und Lederjac...
    von Texterlounge am 25.03.2011
 » top-Unterkunft24 - Gastgeber...
    von top-Unterkunft2 am 28.03.2011
 » Jack and Jones, Selected, Ci...
    von Sillo am 31.05.2011
 » Der Spezialist für hochwerti...
    von checker2k am 30.05.2011
 » Office on the Road - GFN AG ...
    von presse am 20.06.2011
 » ITIL Servicemanagement - 50 ...
    von presse am 27.06.2011
 » Kinesiologie und Schamanismu...
    von rosenhahn am 11.07.2011
 » Kindertag in Indonesien - SO...
    von Yan am 20.07.2011
 » DK blickt auf eine lange Erf...
    von indianbooks am 18.08.2011
 » Adress- und Motiv-Stempel on...
    von druckerei am 16.11.2011
 » Wir haben immer die passende...
    von kostenlos2302 am 23.11.2011
 » Hausmeister Service in Mannh...
    von HMSLang am 23.11.2011
 » diedruckerei.de steigt mit V...
    von druckerei am 14.02.2012
 » diedruckerei.de erweitert mi...
    von druckerei am 22.02.2012
 » Pioniergeist rechnet sich - ...
    von REHM-onlinePR am 12.03.2012
 » Onlineprinters GmbH ist Prei...
    von druckerei am 04.07.2012
 » Thaikissen, Klappmatratzen u...
    von Opiumtisch am 13.06.2012
 » diedruckerei.de liefert Druc...
    von druckerei am 26.06.2012
 » Großer OBI Baumarkt-Test
    von MichaelLandrupp am 01.07.2012
 » diedruckerei.de gibt Kostene...
    von druckerei am 18.07.2012
 » Neues Philosophie- und Kultu...
    von Signifikant am 26.07.2012
 » diedruckerei.de ist erneut o...
    von druckerei am 07.08.2012
 » diedruckerei.de ist offiziel...
    von druckerei am 31.07.2012



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`ADP Presseagentur stellt vor - Von Sarrazin und legalen Trickbetrügern`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.