Arbeiten und Leben auf der Farm - Joberfahrungen in Neuseeland sammeln
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Reisen » Reisen 28 » Arbeiten und Leben auf der Farm - Joberfahrungen in Neuseeland sammeln

Arbeiten und Leben auf der Farm – Joberfahrungen in Neuseeland sammeln

Ads

Die Landwirtschaft ist ein bedeutendes wirtschaftliches Standbein der neuseeländischen Gesellschaft. Bereits seit 1880 ist das Land bekannt für seine Schafzucht. Zunächst dienten die Schafe ausschließlich als Wolllieferanten. Durch den Einsatz von Kühlschiffen und den damit verbunden Exportmöglichkeiten später auch zur Fleischproduktion und -verarbeitung.
Neben der Tierzucht zählt der Obst- und Gemüseanbau zu den wichtigsten Zweigen der neuseeländischen Landwirtschaft. Angebaut werden unter anderem Kiwi-Früchte, Äpfel, Kirschen, Pflaumen, Heidelbeeren, Avocados und vieles mehr.
Auch der Weinbau spielt eine zentrale Rolle. Mit über 1,5 Milliarden NZ$ trägt er erheblich zum Bruttoinlandprodukt des Landes bei und stellt einen großen Teil an Arbeitsplätzen. Der Weinbau ist über beide Inseln Neuseelands verteilt und die Weine in der ganzen Welt für deren ausgezeichnete Qualität bekannt.

Viele Farmen in Neuseeland bieten die Möglichkeit eines "Farmstays" an. Bei einem "Farmstay" werden Reisen, Arbeiten und das Kennenlernen einer fremden Kultur vereint. Reisende wohnen für mehrere Wochen bei Farmern und deren Familien in Neuseeland. Dabei unterstützen sie die Familie bei ihren täglichen Arbeiten und können so ihre Reisekasse aufbessern. Arbeit gibt es auf den Farmen genug und sie ist sehr abwechslungsreich. Je nach Farm helfen Reisende bei der Schafzucht, bei der Obsternte oder bei der Weinlese.  Positive Nebeneffekte inklusive! Die Reisenden verbessern ihre Englischkenntnisse, tauchen voll und ganz in den neuseeländischen Alltag ein und lernen Land und Leute auf eine unbeschreiblich authentische Art kennen.

Eine besondere Art des "Farmstays" ist das sogenannte WWOOFen. WWOOF ist eine Organisation, die weltweit freiwillige Arbeiter an ökologische Bauernhöfe vermittelt. Als Gegenleistung für die Arbeit auf dem Hof erhalten die Freiwilligen Kost und Logis, aber in der Regel kein Geld. In Neuseeland ist WWOOFing weit verbreitet. Eine große Anzahl landwirtschaftlicher Höfe ist Mitglied der Organisation und sind regelmäßig auf der Suche nach freiwilligen Helfern. Unter Reisenden ist WWOOFing äußerst beliebt. Durch das WWOOFing können Kosten für Unterkunft und Verpflegung gespart und so das Reisebudget geschont werden.

Wer diese andere Art des Reisens und Arbeitens gerne einmal selbst ausprobieren möchte, kann sich entweder auf eigene Faust um einen "Farmstay" kümmern oder eine Agentur mit der Organisation beauftragen. Ein "Farmstay" lässt sich auch hervorragend in einen Work and Travel Aufenthalt integrieren. Oft treffen sich auf den Farmen viele "Work and Traveller", verbringen eine tolle Zeit gemeinsam und reisen nicht selten zusammen weiter. Viele Agenturen bieten Pakete an, die man individuell kombinieren kann. Auf den Farmen wird größtenteils Englisch gesprochen. So ist es beispielsweise sinnvoll, erst einen Sprachkurs zu besuchen, bevor es auf große Reise durch das Land geht.

Wer vorhat, mehr als drei Monate in Neuseeland zu verbringen, sollte nicht vergessen, sich rechtzeitig um ein Working Holiday Visum zu kümmern. Dieses Visum wird jungen Deutschen, Österreichern und Italienern nur ein einziges Mal im Leben ausgestellt und erlaubt es den Reisenden in Neuseeland eine temporäre Arbeit zu verrichten. Das Working Holiday Visum ist ab dem Tag der Einreise gültig. Deutsche und Italiener können damit bis zu 12 Monate in Neuseeland verbringen, Österreicher müssen nach 6 Monaten wieder aus Neuseeland ausreisen. Reisenden mit dem Working Holiday Visum ist es jedoch erlaubt, innerhalb dieser Zeit mehrfach nach Neuseeland ein- und auszureisen.




Diese Seite über "Arbeiten und Leben auf der Farm – Joberfahrungen in Neuseeland sammeln" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Badeurlaub in Biograd na Mor...
    von Dorita am 07.02.2012
 » Kroatien entdecken - Städter...
    von Dorita am 07.02.2012
 » Per Grand-Canyon-Tourbus den...
    von anjanjager am 03.01.2012
 » Grand Canyon Helikopter-Flüg...
    von anjanjager am 03.01.2012
 » Die moderne Rundreise
    von ggaut am 25.02.2012
 » Die Reiselust der Deutschen
    von Turbo-Ilka am 17.02.2012
 » Ein Land und seine Vielfalt
    von swanito am 21.02.2012
 » Urlaub in Bozen
    von PTR am 29.02.2012
 » Warum keine Reise nach Itali...
    von Italienischkurs am 01.03.2012
 » Endlich wieder Urlaub! Wie w...
    von Launch am 29.02.2012
 » Frühling in Südfrankreich
    von ferienhauscom am 05.03.2012
 » Den Jahresurlaub in Kaliforn...
    von mana1 am 18.03.2012
 » Ein erholsamer Urlaub an der...
    von AGerhard am 16.03.2012
 » Marktmacht von Reiseveransta...
    von songha am 26.03.2012
 » alpentourist.de - der Leitfa...
    von Blogmaster am 26.03.2012
 » Hostels und Jugendherbergen ...
    von Dan_Laem am 26.03.2012
 » Arbeiten und Leben auf der F...
    von Auszeit_NZ am 05.04.2012
 » Sprachreisen in die USA
    von SuppnSepp123 am 17.04.2012
 » Es ist überhaupt kein Proble...
    von xa444 am 13.04.2012
 » Urlaub in Südtriol
    von xa444 am 13.04.2012
 » Entspannung pur auf der Dona...
    von xa444 am 13.04.2012
 » Traumhafte Donaukreuzfahrten...
    von xa444 am 13.04.2012
 » campingplaner.de - wie man d...
    von Blogmaster am 30.04.2012
 » Familienurlaub in der Almenw...
    von Schneehase am 20.04.2012
 » Englisch-Sprachreisen nach A...
    von Nathalie am 20.04.2012
 » Parkmöglichkeiten in Hamburg
    von m.kueten am 25.04.2012
 » Parken am Flughafen Düsseldorf
    von kastell am 02.06.2012
 » On the road again...in Schweden
    von jklingebiel am 27.04.2012
 » Flughafen-Hotels als Erleich...
    von KapSi am 11.06.2012
 » Die schönsten Urlaubsziele f...
    von akeionline am 12.06.2012
 » Flugreisen nach Rumänien
    von prman am 05.05.2012
 » Urlaub mit dem Haustier
    von tomkaya am 14.05.2012
 » Ein günstiges Ferienhaus in ...
    von xa444 am 14.05.2012
 » Costa Rica Reisen mit Mietwa...
    von yogitobi am 15.05.2012
 » Amerika-Urlaub - Die größten...
    von Amerika am 15.05.2012
 » Hotels und Parkplätze am Fra...
    von Kolibri am 29.05.2012
 » Berlin ist immer eine Ferien...
    von franki am 14.06.2012
 » Traumurlaub in Sharm El Sheik
    von prkleinert am 11.06.2012
 » Ab an die frische Ostseeluft
    von Dirk75 am 19.06.2012
 » Costa Rica mit dem Auto bereisen
    von xa444 am 20.06.2012
 » Die schönste Zeit des Jahres...
    von Sebster am 25.06.2012
 » Urlaub pur - Reisen nach Kat...
    von zambomba am 04.07.2012
 » Ein Gutschein für die Reise ...
    von gutscheincafe am 02.07.2012
 » Tolle Koffer für die Urlaubszeit
    von gepaeck am 10.07.2012
 » Die Sonneninsel Menorca
    von Padde am 18.07.2012
 » Urlaub auf der wunderschönen...
    von Pollenca am 11.07.2012
 » Skireisen und Wintersport fü...
    von Skifreund am 11.07.2012
 » Ein digitales Urlaubsfotoalb...
    von saoes am 14.07.2012
 » Ein gemütlicher Erlebnisurla...
    von bullzeye am 16.07.2012
 » Parken - Wegfliegen - Aloha
    von Pepp am 13.07.2012



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Arbeiten und Leben auf der Farm - Joberfahrungen in Neuseeland sammeln`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.