Die Entwicklung des Briefversandes
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » News » News 16 » Die Entwicklung des Briefversandes

Briefversand: Von der Tontafel zum Hybrid-Brief

Ads

Seit den ersten Briefen der Agypter auf Papyrus hat sich die Welt der Brieflogistik geändert. Neben der Email als große Konkurrenz bietet die Post den Hybrid Brief an, der die Vorteile von Emails und Briefen verbinden soll. Der meiste Briefverkehr läuft schon heute über Email, aus rechtlichen Gründen werden allerdings immernoch viele Briefe gedruckt und verschickt. Der Hybridbrief soll hier aushelfen.

Briefe – diese schriftliche Form der Kommunikation pflegten schon die alten Hochkulturen. Zahlreiche Funde aus ägyptischen Grabstätten förderten Briefe, zumeist aus Papyrus, manchmal auch aus Kalksteinscherben zutage. In Beamtengräbern fanden sich Abschriften persönlicher Briefe von Königen an vertraute Staatsdiener. Im diplomatischen Austausch mit den vorderasiatischen Fürsten verwendeten die Pharaonen die babylonische Sprache samt der Keilschrift auf Tontafeln.

Das Briefarchiv der assyrischen Könige aus Ninive enthüllt überwiegend politische, administrative und wirtschaftliche Belange. Private Korrespondenz findet sich hingegen kaum. Griechen und Römer verfassten ihre Briefe auf klappbaren Holztäfelchen (lat. codicilli, tabellae). Die Innenseiten waren mit Wachs überzogen, das als Schreibfläche für den Griffel diente. Da umfangreiche Nachrichten auf diese Weise recht mühsam zustande kamen, wurde der Wachsbrief daher nur noch für kurze Mitteilungen verwendet. Papyrus musste erneut für längere Mitteilungen herhalten. In dieser Form wurden viele Geschäfte des täglichen Lebens abgewickelt. Befördert wurden diese Schriftstücke durch eigene Boten oder Bekannte.

Große Bedeutung erlangte der Brief in Form von Sendschreiben in der islamischen Kultur. Offene Briefe hingegen kursierten während der chinesischen Han-Zeit. Hier wurden politische und weltanschauliche Tagesfragen zum Ausdruck gebracht. In lateinischer Sprache und meist undatiert kam der Brief im europäischen Mittelalter daher. Beide Formen wurden – einmal als Aktenstück (heute verbriefen genannt) – oder als Meinung sowie Austausch gebildeter Personen, angesehen. Im neuzeitlichen Europa, das als Epoche des Humanismus angesehen wurde, diente der lateinische Brief dem Zwecke des wissenschaftlichen Gedankenaustauschs. Jedoch entwickelte sich ebenso stark die Korrespondenz in den Nationalsprachen heraus. Besonders kunstvoll wurde in Frankreich formuliert. Erste Höhepunkte deutschsprachiger Briefe bilden die energischen, in persönlichen Ton gehaltenen, Schriftstücke Luthers. Seit dem 20. Jahrhundert werden Briefe kürzer gefasst und zudem versachlicht. Verschlossen wurden Briefe zunächst mit Bienenwachs, in den Siegelringe abgedruckt wurden. 1624 wurden in Speyer Siegel eingeführt. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden in England die Briefumschläge (Kuverts) erfunden.


Für heutige Briefe gelten folgende Standardmaße:

Standardbrief: Länge 140 – 235mm, Breite 90 – 125mm, Höhe 5mm, Gewicht bis 20g

Kompaktbrief: Länge 100 – 235mm, Breite 70 – 125mm, Höhe bis 10mm, Gewicht bis 50g

Großbrief: Länge 100 – 353mm, Breite 70 – 250mm, Höhe bis 20mm, Gewicht bis 500g

Maxibrief: Länge 100 – 353mm, Breite 70 – 250mm, Höhe bis 50mm, Gewicht bis 1000g

Moderne Briefsortieranlagen erfassen und sortieren in nur einer Stunde 36000 Briefe automatisch. Aufgrund fein abgestimmter Logistik werden 95 Prozent aller Briefe dem Empfänger am folgenden Tage zugestellt. Jedoch geht immer wieder das Gerücht um, dass die Post in naher Zukunft das Briefporto für den oben erwähnten Standartbrief erhöht. Dies wird von selbiger zwar eifrig dementiert, jedoch ist es meist so, dass in jedem Gerücht ein wahrer Kern verborgen ist.

Jedoch um sich unserem modernen Computerzeitalter anzupassen, erfährt der herkömmliche Brief eine weitere Veränderung. Neuerdings ist es möglich, einen elektronischen Brief zu versenden. Wie funktioniert nun dieser elektronische Hybrid-Brief?

Ähnlich wie eine E-Mail, nur muss sich hierbei jeder Nutzer klar identifizieren. Diese Registrierung erfolgt über das Postident-Verfahren und ist kostenlos. So ist dem Empfänger sowie dem Absender stets bekannt, mit wem sie es tun haben. Die Nachricht wird sicher zugestellt, selbst wenn der Empfänger keinerlei Computer oder Internetanschluss besitzt. In diesem Fall wird das Dokument ausgedruckt, in den passenden Umschlag eingelegt und als normaler Brief zugestellt. Eine spezielle Verschlüsselung stellt hierbei sicher, dass vertrauliche Unterlagen keinesfalls von fremden Augen eingesehen werden können. Neben der Deutschen Post gibt es noch eine Reihe weitere Anbieter. Wie das versenden von Post per Email funktioniert kann man sehr gut in diesem Video sehen.




Diese Seite über "Briefversand: Von der Tontafel zum Hybrid-Brief" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Onlineprinters GmbH für die ...
    von druckerei am 19.05.2011
 » Transparenz und Überblick im...
    von mirfahl am 02.05.2011
 » Die Bedeutung der Schmetterl...
    von mikey01 am 05.05.2011
 » Einen Preisvergleich machen,...
    von preisvergleich am 06.05.2011
 » diedruckerei.de präsentiert ...
    von druckerei am 28.04.2011
 » Solid Surface Material ist z...
    von mende am 28.04.2011
 » Den Kamin online oder vor Or...
    von mende am 29.04.2011
 » Ist die industrielle Revolut...
    von Steffen Rieth am 29.04.2011
 » Praktisches Mobilar - Schlaf...
    von WM72 am 13.05.2011
 » Mit Gutscheinen beim Online ...
    von hoffnerpr am 13.05.2011
 » GFN Sommerparty - 50% Rabatt...
    von presse am 12.05.2011
 » Eine Grableuchte zur Erinnerung
    von Carmen am 12.05.2011
 » Trauerkerzen, ein kleines Li...
    von Carmen am 12.05.2011
 » Trauerkarten selber machen m...
    von Carmen am 12.05.2011
 » Dieses Jahr auf der Schweiss...
    von REHM-onlinePR am 10.05.2011
 » Mit Shoppingportalen Versand...
    von Terence am 10.05.2011
 » REHM-Schweißtechnik liefert ...
    von REHM-onlinePR am 18.05.2011
 » Onlineprinters GmbH mit Grün...
    von druckerei am 16.05.2011
 » Ein Absenkanhänger hilft sch...
    von reto.kurman@gma am 19.05.2011
 » Welchen Nutzen bringt ein Ab...
    von bruceweine am 19.05.2011
 » diedruckerei.de ist Ausstell...
    von druckerei am 01.06.2011
 » Die Panasonic Lumix DMC-ZX1EG
    von Wurstsalat87642 am 31.05.2011
 » Hochzeitsfotografie in Berlin
    von marcofree am 04.06.2011
 » Online Weckdienst - Zuverläs...
    von anjanjager am 23.05.2011
 » Internationaler Kindertag - ...
    von Yan am 24.05.2011
 » Die Entwicklung des Briefver...
    von Phoenix85 am 24.06.2011
 » Autobauer Ford beweist Innov...
    von Ronny am 30.05.2011
 » Eines der schönsten Geschenk...
    von StefanieS am 08.06.2011
 » Stromanbieter vergleichen zu...
    von steffanos am 27.06.2011
 » Die Nikon Coolpix S560
    von Wurstsalat87642 am 29.06.2011
 » Poker online spielen - Eine ...
    von anjanjager am 14.07.2011
 » Durch Online-Spiele Geld gew...
    von Carmen am 14.06.2011
 » Tag des afrikanischen Kindes...
    von Yan am 14.06.2011
 » Gesundes Hundefutter online ...
    von wunschfutter am 15.06.2011
 » Papierkarteikarten waren ges...
    von cobocards am 16.06.2011
 » Preisvergleich im Internet i...
    von samokles am 16.06.2011
 » Viscom 2011 - Visuelle Kommu...
    von hilariuz am 21.06.2011
 » Online-Wecker als Tool zum Z...
    von anjanjager am 14.07.2011
 » Weihnachten und die Raunächte
    von prman am 20.06.2011
 » Echthaarsträhnen kaufen im e...
    von Freddy77 am 20.06.2011
 » Waschtrockner Test im Intern...
    von telelino am 28.06.2011
 » Onlineprinters GmbH mit Umwe...
    von druckerei am 06.07.2011
 » Der neue Auftritt von Sante ...
    von einfachgesund24 am 06.07.2011
 » Maenner Store mit Onlineange...
    von Baran am 01.07.2011
 » Onlineprinters GmbH beim Wet...
    von druckerei am 13.07.2011
 » Primavera Energizing - vital...
    von einfachgesund24 am 07.07.2011
 » Restposten aus Insolvenzen o...
    von Claudiamax am 04.07.2011
 » Wie man perfekte Musiker für...
    von webvertizer am 04.07.2011
 » Farmlandinvestierungen - Die...
    von anjanjager am 05.07.2011
 » Restaurant, Wellness, Beauty...
    von grouponat am 18.07.2011



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Die Entwicklung des Briefversandes`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.