Speicher-Architektur in Windows 2008
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Computer » Computer 5 » Speicher-Architektur in Windows 2008

NUMA in der Speicher-Architektur von Window 2008

Ads

Die neue Serverplattform von Microsoft – Windows Server 2008 – zeichnet sich durch eine Reihe neuartiger Technologien aus. Diese betreffen unter anderem auch die Speicherverwaltung. Hier sind nicht zuletzt die NUMA-Optimierungen erwähnenswert, die vom Thread-Planer und Speichermanager in der Vorgängerversion des Windows Servers auf den E/A-Manager ausgeweitet wurden. Zusätzlich wurden die NUMA-Optimierungen in Bezug auf den Speichermanager in Windows 2008 erweitert.

Die Abkürzung „NUMA“ steht für „Non-Uniform Memory Architecture“. Dabei handelt es sich um ein Speichermanagement für Multiprozessor-Systeme mit dem Charakteristikum, dass die Zugriffszeit auf den Speicher von dessen Lokalität abhängt. Dabei gilt, dass der Zugriff auf einen lokalen Speicher schneller erfolgt als auf einen entfernten. Gegenüber den UMA-Systemen hat NUMA den Vorteil, kostengünstiger und effizienter zu sein. Denn dort wo, UMA den Speicher für sämtliche Prozessoren gleichermaßen zur Verfügung stellen muss, kann NUMA eine Hochgeschwindigkeits-Verbindung für einen direkt mit der CPU verbundenen Speicher implementieren. Für die Fälle, wo Speicher und Prozessor eine weitere Entfernung trennt, kann ein NUMA-System eine preiswertere Verbindung mit einer höheren Latenz schaffen.

Zu den Verbesserungen in Windows Server 2008 gehört unter anderem, dass die System-Page Table Entries, kurz PTE, nicht aus einem beliebigen Knoten zugeordnet werden, sondern aus dem, von dem die Zuordnung auch ausgeht, falls für die Zuordnung eine neue PT-Seite erforderlich ist. Auch bei der Thread-Zuordnung gibt es Änderungen – während bei Windows 2003 der Speichermanager den Knoten bevorzugt, auf welchem während der Zuordnung der Thread auch ausgeführt wird, wird in Windows 2008 bei allen Thread-Zuordnungen der ideale Knoten des Threads verwendet, selbst wenn der letztgenannte in der Nähe von einem anderen Knoten ausgeführt wird.

Für die Einführung in den neuen Windows Server 2008 gibt es übrigens entsprechende Lehrgänge, so auch unter folgender Adresse:  Seminar: Windows 2008 .


Gisela Bsdok myarticle@live.de





Diese Seite über "NUMA in der Speicher-Architektur von Window 2008" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » CD DVD Rohlinge günstig kauf...
    von Manuela Sendt am 12.01.2008
 » IT - Erklärungen
    von DrLuipp am 13.01.2008
 » Hardware Onlineshop
    von schnemann am 15.01.2008
 » Die Bedeutung der unterbrech...
    von cwinklerberlin am 18.01.2008
 » Computer Kurse in Linz - ein...
    von Fürtbauer am 28.01.2008
 » Blades&Magic - Handygame...
    von handygames am 05.02.2008
 » Wallpaper für bestimmte Betr...
    von silvie am 07.02.2008
 » Online-Shops für Tintenpatronen
    von Annette Trost am 13.02.2008
 » Die elektronische Rechnung
    von 4selected am 18.02.2008
 » Genial einfache Spiele
    von whiterose211 am 04.03.2008
 » Die Wallpaper
    von Momo am 04.03.2008
 » IT Systemhaus Köln
    von Annette Trost am 06.03.2008
 » Ein stabiles und schnelles N...
    von karton am 11.03.2008
 » Netzwerke im Zeichen der Zeit
    von karton am 11.03.2008
 » Kein Problem, jedem kann geh...
    von karton am 13.03.2008
 » Arbeitsspeicher ist RAM oder ROM
    von ander240682 am 14.03.2008
 » Druckerpatrone leer? Auf was...
    von danielorth am 20.03.2008
 » Was tun, wenn die Festplatte...
    von Michaela Wang am 24.03.2008
 » Das CRM-System als Unternehm...
    von christian2005 am 26.03.2008
 » Schneller Downspeed mit Sate...
    von artikulus am 31.03.2008
 » Installation eines Wallpapers
    von artikulus am 01.04.2008
 » Der Brandneue Mozilla Firefox
    von adrien am 03.04.2008
 » Lenovo Laptop
    von omsr am 05.04.2008
 » Gadgets - Was bedeutet Gadget?
    von Raschel am 09.04.2008
 » Heutige Shoot 'em up-Compute...
    von Steffen am 10.04.2008
 » Einen PC bauen
    von whiterose211 am 16.04.2008
 » Entscheidungshilfe: Die Unte...
    von fnold am 22.04.2008
 » Datenträger vom Fachmann
    von Franzarb am 30.04.2008
 » Der Einsatz von Branchenlösu...
    von Krabbe am 05.05.2008
 » Individualprogrammierung für...
    von omsr am 05.05.2008
 » Die Industrie Workstation PCs
    von Manni am 18.05.2008
 » Entlasten Sie Server durch L...
    von Franzarb am 22.05.2008
 » Die Geschichte der Computers...
    von curry am 27.05.2008
 » Freeware-Produkte für Schulen
    von becci am 07.06.2008
 » Excel Tools - für jedes Exce...
    von Mailhilfe am 07.06.2008
 » Speicher-Architektur in Wind...
    von Bsdok am 09.06.2008
 » Windows 2008 - Server Manage...
    von fnold am 11.06.2008
 » Online Casino Software
    von Markus Hoff am 13.06.2008
 » Was tun, wenn der PC streikt?
    von pomate am 13.06.2008
 » Soll ich mir einen DVD-Rekor...
    von agentseve am 19.06.2008
 » Techsmith legt mit der neuen...
    von danny am 20.06.2008
 » Teamspeak Server- Vielfältig...
    von omsr am 04.07.2008
 » IBM Lotus Notes - der Softwa...
    von Tenzile Akyol am 14.07.2008
 » Linux- für Privatanwender un...
    von Bsdok am 16.07.2008
 » Toner Module und Toner Kartu...
    von panda007 am 18.07.2008
 » Vergleich aller Mini Noteboo...
    von erik1974 am 26.07.2008
 » Coole Klassiker
    von whiterose211 am 26.07.2008
 » Internet Fernsehen über Sate...
    von Marc Leop am 25.07.2008
 » Kostenlose Spiele und Videos...
    von yung am 06.08.2008
 » Linux Linkliste - Tuxmania
    von lichtenauer am 18.08.2008



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Speicher-Architektur in Windows 2008`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.