Teppiche mit einer langen Geschichte
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Kunst » Teppiche mit einer langen Geschichte

Teppiche mit einer langen Geschichte

Ads

Die Perserteppiche sind ein Grundbestandteil der persischen Kultur und Kunst. Teppich knüpfen ist die älteste Kunst und die am weitesten entwickelte Kunstfertigkeit, die es in der persischen Kultur gibt. Die Anfänge gehen bis zur Bronzezeit zurück. Im deutschen Sprachraum sind sie als Perserteppiche bekannt.

Entscheidende Unterschiede zwischen der türkischen Knüpfkunst und der persischen Knüpfart -
Farsbâf (Persische Teppiche) bzw. Turkbâf (Türkische Teppiche)

Unterschieden wird in der Regel zwischen türkisch, das sich symmetrisch – gordisch zeigt, und persisch, konkret asymmetrisch, was auch Sennehknoten genannt wird. Dieser wurde benannt nach der Stadt Senneh. Der persische Knoten ist auf die einfache Weise geknüpft. Dabei wird nur jeder zweite Kettfaden ganz umschlungen. Der türkische hingegen ist 2-mal geknüpft. Die meisten geknüpften Teppiche mit einem persischen Knoten sind geschichtet. Teppiche der Nomadenstämme sind öfter ungeschichtet. Viele der Teppiche kommen aus dem Westen des ehemaligen Persiens, zum Beispiel aus Heris, Senneh, Farahan, Bidschar und Hamadan. Diese Teppiche sind überwiegend im türkischen Knoten geknüpft. Noch ein Strukturmerkmal besitzen geschichtete Teppiche, welche zur Bestimmung der Herkunft herangezogen werden. Das zeigt sich in der Weise, dass der Knoten nach rechts oder auch links offen ist. In der Regel bestehen die Teppiche aus Schafschurwolle oder auch aus Naturseide, was einen besonderen Glanz hervorruft.

Der Sarough Teppich

Der Sarough, der auch bekannt ist als Saruk oder Saroq, stammt aus dem heutigen Iran, ehemals Persien. Der Flor von Sarough Teppichen besteht aus reiner Schafschurwolle und Baumwolle. Ein besonderes Merkmal des Saroughs ist die Knotendichte von 120.000 Knoten je m². Die Teppiche zeigen sich in der Regel in einem floralen Muster, das in der persischen Sprache Mir-i-bota genannt wird, das die Bedeutung „Blume“ hat. Aus diesem Grund nennt man diese Sarough Teppiche auch Mir- Teppiche. Die Farben sind dunkel gehalten, in einem dunklen Rot, Blau und Graublau. Diese Teppiche stammen aus den Provinzen Heriz, Kirman, Isfahan oder Keschan und haben alle ihre eigenen Besonderheiten und Merkmale. Besonders bekannt sind auch die Teppiche aus Ghom, denn diese werden überwiegend aus Naturseide hergestellt und sind deshalb unter dem Namen Seiden-Ghom bekannt. Zu benutzen sind diese Teppiche aus dem Iran aber nicht nur für den Boden als ein schönes Accessoire, sondern auch als Wandschmuck veredeln Sie jeden Raum und kommen sehr gut zur Geltung. Dazu eignen sich im Besonderen die Seidenteppiche, da diese einen faszinierenden Glanz aufweisen, der sich je nach Lichteinwirkung zeigt.


Diese Seite über "Teppiche mit einer langen Geschichte" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Die Geige ist lange Zeit una...
    von mende am 27.04.2011
 » Elegante Biedermeier-Möbel
    von langdon am 10.06.2011
 » Die Onlinegalerie Strassenfo...
    von Strassenfotos am 15.06.2011
 » Online-Galerie beim Strassen...
    von Strassenfotos am 21.06.2011
 » Moderne Kunst mal anders
    von superflieger am 06.07.2011
 » Boling BL-V3000, die echte A...
    von njhtphoto am 17.07.2011
 » Neue Ausstellung von Strasse...
    von Strassenfotos am 20.07.2011
 » Kunst im Pott hat ein neues ...
    von karla am 01.09.2011
 » Kunstwerke von Mel Ramos im ...
    von elizabethbourne am 09.11.2011
 » Alexander Basile - der Carha...
    von Tancman am 29.12.2011
 » Fotomotive von allen Seiten ...
    von Patrick am 17.12.2011
 » Fotograf in München und Fran...
    von Fotograf am 13.03.2012
 » Klavier lernen mit Akkorden ...
    von verlag47 am 25.05.2012
 » Eigene Fotos vom Künstler al...
    von FreeDoor am 02.05.2012
 » Holzbogen haben eine lange G...
    von xa444 am 03.05.2012
 » Schnellzeichner und Karikatu...
    von xa444 am 16.05.2012
 » Was ist Liebe? Neue Ausstell...
    von Freidenker am 21.06.2012
 » Was macht Düsseldorf zur Sta...
    von sesimo am 24.01.2013
 » Newtons fotografische Skizze...
    von berbel am 22.04.2013
 » Christian Colista ist Fotogr...
    von fotospezialist am 09.05.2013
 » Die Geige - Qualitätsmerkmal...
    von Corilon am 10.11.2013
 » Artisten mit Comedy Jonglage...
    von Presse-frau am 30.12.2013
 » Historische Baustoffe
    von KLl732q1 am 09.02.2014
 » Roland Moed - Interdisziplin...
    von medienagentur am 10.02.2014
 » Auftrags-Graffiti im Großrau...
    von graffiti-büro am 18.04.2014
 » Der Fotorealismus - Ja, es i...
    von ForTheArt am 19.05.2014
 » Klassik und Volksmusik
    von findur am 08.07.2014
 » Feuershow zur Hochzeit - ein...
    von hanseo am 28.06.2014
 » Teppiche mit einer langen Ge...
    von Daifel am 27.08.2014
 » Feine Streichinstrumente als...
    von Corilon am 10.07.2016



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Teppiche mit einer langen Geschichte`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.