Die Spielregeln von Roulette - Eine kurze Einführung
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » News » News 18 » Die Spielregeln von Roulette - Eine kurze Einführung

Die Spielregeln von Roulette - Eine kurze Einführung

Ads

Roulette ist ein weitverbreitetes und sehr beliebtes Casino Spiel. Spätestens seit den James Bond Filmen kennt Roulette so gut wie jeder sowie den berühmten Satz des Croupiers (so wird der Spielleiter genannt) „rien ne va plus“ was auf Deutsch heißt „Nicht’s geht mehr.“ Wenn gleich Roulette einfach aussieht, so ist es doch ein bisschen komplizierter als es auf den ersten Blick scheint. Das Spielprinzip ist simpel: Ziel ist es grundsätzlich die von der Kugel angezeigte Zahl zu erraten - wenn man richtig setzt gewinnt man, wenn nicht geht der Einsatz in den Besitz der Bank über. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht; daher hier eine kleine Einführung in das berühmte Spiel.

Das Roulettespiel besteht in Deutschlaund aus dem Rouletterad mit 37 Zellen die abwechselnd Rot oder Schwarz markiert sind und je mit einer Zahl von 1 bis 36 versehen sind mit der grünen Zusatzzelle 0. Die Zahlen sind hierbei nicht nacheinander angeordnet, sondern in einer fest vorgegebenen „gemischten“ Reihenfolge. So folgt im Urzeigersinn zum Beispiel der 32 die 15 dann 19 gefolgt von 4 danach 21 und so weiter.

Der Roulettetisch besteht aus insgesamt 52 Feldern. Ganz oben befindet sich die 0 gefolgt von den Zahlen 1 bis 36. Auf der rechten Seite sind die Felder Manque, Impair, Rouge, 12D, 12M, 12P und auf der linken Seite die Felder Passe, Pair, Noir und wieder 12D, 12M und 12P angeordnet. Zwischen den 12D, 12M und 12P Feldern liegen drei lehre Colonne Felder. Zusätzlich gibt es noch Jetons, die bei der Spielbank gegen oder für Geld eingetauscht werden.

Die Einfache ChanceBei diesen Spielzügen setzt der Spieler auf Zahlengruppen, welche in drei Untergruppen aufgeteilt werden. Man kann auf Rouge oder Noir, also Rot oder Schwarz setzen, auf Impair oder Pair (Ungerade oder Gerade) und auf Mange oder Passe (niedrige Zahlen von 1 bis 18 oder hohe Werte von 19 bis 36) wetten.

Natürlich sind Kombinationen möglich. Im Gewinnfall liegt die Quote bei 1:1. Als Beispiel: Wenn man auf Rouge, Impair und Passe setzt und die Kugel auf 21 rot fällt, so gewinnt man auf jedem dieser Felder seinen Einsatz, da die Zahl rot ist, im hohen Zahlenbereich liegt und ungerade ist. Aufgrund der 50/50 Chance in jeder der Kategorien ist der Gewinn verhältnismäßig gering.

Die Mehrfach ChanceHier gibt es wesentlich mehr Spielvarianten. Bei der Variante Plein setzt man auf eine der 37 Zahlen. Die Gewinnquote liegt in diesem Fall bei 35:1. Bei einem Cheval setzt man auf zwei Zahlen indem man seine Jetons auf die Trennlinie legt, zum Beispiel zwischen 14 und 15 oder 26 und 29. Hierbei ist die Auszahlungsquote 17:1. Eine ähnliche Variante ist der Zug Carré, bei welchem man, durch platzieren der Jetons auf die Kreuzung zweier Trennlinien, auf vier aneinander grenzende Zahlen wettet (die Quote beträgt 8:1). Über das platzieren auf eines der Douzaines (Dutzend) Felder 12P, 12M oder 12D setzt man auf eine Zwölfergruppe, wobei 12P(remier) für das erste Dutzend von 1-12, 12M(ilieu) für das mittlere Dutzend von 13-24 und 12D(errier) für das letzte Dutzend von 25 bis 36 steht. Hier liegt die Gewinnquote bei 2:1 ebenso wie bei den Colonnes, den drei Feldern unter der 34, 35 und 36. Bei einem Colonne Zug setzt man auf eine Kolonne, also eine horizontale Zahlenreihe (beispielsweise 1, 4, 7, 10, 13, 16, 19, 22, 25, 28, 31 und 34).

Die Null stellt wieder einen Sonderfall dar. Wenn man auf die Null setzt und gewinnt ist die Gewinnausschüttung identisch mit der eines Plein Spiels. Liegt ein Jeton jedoch auf einem anderen Feld und die Null fällt, so wird dieser Einsatz gesperrt. Wenn nun im nächsten Zug eine andere Nummer fällt werden diese Einsätze wieder entsperrt, sofern sie auf einem Gewinnfeld liegen, allerdings wird kein Gewinn ausgeschüttet. Ein Beispiel: Der Einsatz liegt auf 31 schwarz und eine Null fällt. Nun wird der Einsatz gesperrt. Wenn im nächsten Zug die 31 schwarz fällt, kann der Spieler seinen Einsatz anschließend verschieben oder zurück ziehen, fällt eine andere Nummer ist der Einsatz verloren.

Natürlich gibt es noch viele weiter Spielvarianten beim Roulette, jedoch bilden diese Regeln und Wettmöglichkeiten ein gutes Fundament für ein Roulettespiel. Generell sind die Einzel Chancen die sichersten Spielzüge mit den geringsten Gewinnen und die Einzelzahleinsätze die riskantesten mit den höchsten Gewinnen. Viel Spaß beim Spiel und viel Glück!

Über die Spielregeln Roulette kann man viel erzählen und die diversen Theorien herausziehen. Ob das Sinn macht, ist eine andere Frage. Fakt ist, dass die praktische Übungen das beste Studium sind. Studieren Sie die Praxis der Roulette unter: http://www.roulette4fun.com/de/spielregeln-roulette


Diese Seite über "Die Spielregeln von Roulette - Eine kurze Einführung" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Das passende Lager in Berlin
    von anjanjager am 06.09.2011
 » Was man bei der Suche eines ...
    von anjanjager am 06.09.2011
 » Die Stellung des Lagers in d...
    von anjanjager am 06.09.2011
 » Einen passenden Lagerraum in...
    von anjanjager am 06.09.2011
 » Spezielle Suchseite für Bibl...
    von indianbooks am 13.09.2011
 » Day Acuvue Kontaktlinsen ode...
    von MaxTrix-js am 14.09.2011
 » Die Jahresplanung im Griff m...
    von druckerei am 15.09.2011
 » Genuss und Lifestyle
    von artikel12 am 17.09.2011
 » Live Roulette - Die Faszinat...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Ethik und Regeln im Online-C...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Live-Roulette - Ein Treiber ...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Roulette4fun - Die Mythen un...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Roulette4fun - Die Ethikrege...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Die Spielregeln von Roulette...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Roulette4fun - Die Ethikrege...
    von anjanjager am 19.09.2011
 » Weka Saunen bietet Wellness ...
    von sonja1234 am 20.09.2011
 » Fahnen - Ein Exkurs in Schwa...
    von anjanjager am 24.09.2011
 » Beliebte Goldmünzen - Der Kr...
    von Ophirum am 20.09.2011
 » Hoodia - Der Wunderkaktus au...
    von anjanjager am 20.09.2011
 » Spielregeln beim Roulette - ...
    von anjanjager am 20.09.2011
 » Mit Sportwetten Geld verdien...
    von anjanjager am 20.09.2011
 » Wetten nit Verantwortung - R...
    von anjanjager am 20.09.2011
 » Wie Sie einen neuen Stromanb...
    von mho am 22.09.2011
 » Das Richtige finden im Dusch...
    von whiterose211 am 27.09.2011
 » T-Shirts bedrucken, wie geht...
    von shirtbomb am 25.09.2011
 » Ihren Strom Tarif können Sie...
    von livno am 26.09.2011
 » Leipziger Ruderprozess wird ...
    von karlmay am 28.09.2011
 » ScheduleOnce hat neue bezahl...
    von AlexAak am 28.09.2011
 » Onlineprinters GmbH investie...
    von druckerei am 29.09.2011
 » Wohlfühlwände für maximalen ...
    von stefanhertig am 29.09.2011
 » Erhöhung der GOZ zum neuen Jahr
    von Sabine.83 am 04.10.2011
 » Onlineprinters GmbH ist Prem...
    von druckerei am 04.10.2011
 » Was ist Network Marketing un...
    von anjanjager am 04.10.2011
 » Stoffe günstig kaufen in Web...
    von annaberg61 am 05.10.2011
 » Heftklammern erleichtern die...
    von elizabethbourne am 06.10.2011
 » Nehmen Sie den ascent Fachvo...
    von ascent am 06.10.2011
 » Ein Tombstone als ein Erfolg...
    von anjanjager am 06.10.2011
 » Leinenstoff für jeden Bedarf...
    von sarahflender am 07.10.2011
 » Die Zukunft grünt
    von findur am 07.10.2011
 » Onlineprinters GmbH geht mit...
    von druckerei am 17.10.2011
 » Weihnachtskarten aus dem Onl...
    von druckerei am 12.10.2011
 » Ganz unkompliziert Wolle onl...
    von schmidtelena87 am 21.10.2011
 » Aqua-Badshop.de - Online-Por...
    von Badshop am 16.10.2011
 » Mittels Stromtarifrechner de...
    von Peter2011 am 25.10.2011
 » Kostenloser Gaspreisvergleic...
    von Peter2011 am 25.10.2011
 » DSL-Tarifvergleiche leicht g...
    von spandauer3 am 27.10.2011
 » Online Fußball Wetten
    von m.kueten am 02.11.2011
 » Die optimale Bewerbung schreiben
    von vanesssamader am 02.11.2011
 » Hundebekleidung statt Fön
    von elizabethbourne am 02.11.2011
 » Wie kann man Bauchfett loswe...
    von anjanjager am 03.11.2011



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Die Spielregeln von Roulette - Eine kurze Einführung`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.