Deutsche Redewendungen und ihre Geschichte
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Sonstiges » Sonstiges 7 » Deutsche Redewendungen und ihre Geschichte

Zu den Ursprüngen und der Verwendung von Redewendungen

Ads

Der Artikel versucht das Interesse auf die Geschichte und den korrekten Gebrauch von deutschen Redewendungen zu lenken.

Redewendungen ... sie begegnen uns beinahe täglich in unserem Sprachgebrauch. Jeder von uns hat davon schonmal Gebrauch gemacht oder eine an den Kopf geworfen bekommen. Aber weiß man auch immer was damit gemeint ist? Woher kommen die - teilweise unsinnig erscheinenden - Sprüche? Verwende ich die Redewendung überhaupt im richtigen Zusammenhang? Nicht wenige werden feststellen, dass auch sie viele Redewendungen zwar kennen und gegebenenfalls sogar schon angewendet haben, aber über deren Herkunft und Ursprung nichts wissen.
Dabei kann es sich lohnen einmal genauer nach zu forschen. Viele Redewendungen und Sprichwörter haben nämlich einen logischen geschichtlichen Hintergrund, der teilweise kuriose Früchte trägt und einen durchaus zum Schmunzeln bringen kann.

In den nächsten Zeilen werden zwei der wohl bekanntesten Redewendungen erklärt und ihr Ursprung erläutert.

Früher gab es noch keine Duschen. Da wurde gebadet – aber selten, denn es war nicht einfach, soviel warmes Wasser auf dem Herd zu bereiten. Kübelweise wurde das Wasser am Brunnen geholt, auf dem Holzherd in der Küche erwärmt und dann in den Keller in die große Holzstande getragen. Das dauerte bis die Stande voll war. Zuerst stieg der Hausherr ins Bad, dann seine Frau, dann die Söhne und Töchter, am Schluss noch Knechte und Mägde. Der, meistens die letzte, die nur noch das unterdessen schmutzige und schon erkaltete Wasser benutzen dufte, die musste dann zusätzlich noch die Wanne wieder leeren, d.h. Kessel um Kessel in den Rinnstein leeren und dann erst noch die Wanne reinigen. Alle Nachteile fielen auf die Letzte: schmutziges Wasser, kaltes Wasser und erst noch viel Arbeit. Sie musste eben "alles ausbaden".
Etwas "ausbaden" bedeutet heute alle Schuld auf sich zu nehmen bzw. alle Nachteile allein zu tragen.

Man stelle sich vor, an ist Soldat und seit Jahren an der Front im Krieg. Man ist des Kämpfens müde und möchte eigentlich nur noch nach hause. Der einzige Gedanke, den man hat, ist der an die Heimfahrt mit dem Zug. Da können die Offiziere einen noch so viele Befehle erteilen und einen so laut anschreien, wie sie wollen ... man "versteht nur Bahnhof". "Er versteht nur Bahnhof" kommt also aus dem Soldatenjargon. Heute verwendet man die Redewendung, wenn einer nichts versteht oder verstehen will.

Natürlich gibt es ein breites Spektrum an Redewendungen und es kann in diesem Artikel nicht auf jede einzelne Redewendung eingegangen werden. Dieser Artikel sollte einfach Lust darauf machen, sich mit der Geschichte der eigenen Sprache zu beschäftigen und unsere Sprachkultur zu pflegen.


Diese Seite über "Zu den Ursprüngen und der Verwendung von Redewendungen" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Schöne Möbel für die neue Wo...
    von Annette Trost am 06.03.2008
 » Was man beim Kauf von Fliese...
    von Annette Trost am 09.03.2008
 » Geld sparen mit Stromauskunf...
    von Franzarb am 12.03.2008
 » Deutsche Redewendungen und i...
    von YMM am 13.03.2008
 » Sicherheit als oberste Priorität
    von Manfred am 17.03.2008
 » Die Detektei aus der Kindheit
    von panda007 am 19.03.2008
 » Die Religionen auf Griechenland
    von monchichi am 20.03.2008
 » Quick Roller 2008 die elektr...
    von smoker am 27.03.2008
 » Haben Tiere eine Seele? Die ...
    von derschrei am 28.03.2008
 » Die genauesten Uhren - Atomuhren
    von schmuckelster am 03.04.2008
 » Wandleuchten als indirekte B...
    von Grönlein am 02.04.2008
 » Ein Grabmal aus Holz
    von Grabmale am 06.04.2008
 » Vor- und Nachteile der digit...
    von Steffen am 08.04.2008
 » Luftpolsterfolie eine sinnvo...
    von panda007 am 11.04.2008
 » Der Frust mit dem Shoppen
    von seotrabajo am 12.04.2008
 » Die Verwendung von Wachs ist...
    von TrendyFrank am 13.04.2008
 » Gasherde - was man beim Kauf...
    von Rosa Rosenrot am 13.04.2008
 » Das Kartenlegen in der moder...
    von clairvoyant am 14.04.2008
 » Gute Bettwaren
    von whiterose211 am 15.04.2008
 » Jehovas Zeugen- sind Zeugen ...
    von Schiffsfonds am 17.04.2008
 » Das Fertighaus und die Gesch...
    von panda007 am 18.04.2008
 » Dosiertechnik und ihr Einsatz
    von panda007 am 20.04.2008
 » Latein - eine tote Sprache?!
    von flown am 20.04.2008
 » Liebessprüche
    von Viktor am 21.04.2008
 » Produkte aus der TV-Werbung ...
    von Trendshop am 22.04.2008
 » Stoffe aus dem Großhandel
    von monchichi am 22.04.2008
 » Liebeserklärung als Überraschung
    von Viktor am 26.04.2008
 » Alpakaandmore,ein Onlineshop...
    von alpakaandmore am 28.04.2008
 » Perfekte Wandgestaltung mit ...
    von portahaus am 28.04.2008
 » Stromanbieterwechsel als Chance?
    von Mr.Writer am 28.04.2008
 » Telefongespräche aufzeichnen...
    von Spyro am 29.04.2008
 » Minikräne - die kleinen Kraf...
    von Franzarb am 30.04.2008
 » Der Valentinstag und seine H...
    von TrendyFrank am 01.05.2008
 » Der Sektor Wohnen besitzt vi...
    von naklar am 05.05.2008
 » Satteldachhallen
    von Steffen am 06.05.2008
 » Kommunikationstraining
    von Annette Trost am 08.05.2008
 » Fauler Zauber
    von Logical am 10.05.2008
 » Die Suche nach einem Inox Ge...
    von omsr am 10.05.2008
 » Eine Funkwetterstation ist m...
    von Arrived am 14.05.2008
 » Russisches Roulette - so wei...
    von mnartin888 am 20.05.2008
 » Lampen als Leuchtmittel
    von monchichi am 21.05.2008
 » Die vier Wettrunden beim Pok...
    von seotrabajo am 22.05.2008
 » Abgeltungssteuer 2009
    von Annette Trost am 24.05.2008
 » Wenn die Bank ne E-Mail schickt
    von contendia am 23.05.2008
 » Nintendo DS - Speicherkarten
    von melnikus am 24.05.2008
 » Brauchbare Sprachkurse für S...
    von phbat@gmx.net am 26.05.2008
 » Geschirrspülmaschinen in der...
    von dassbach am 27.05.2008
 » Designmatten sind so einziga...
    von Fürtbauer am 28.05.2008
 » Infos zu Betten und Zubehör
    von Arrived am 29.05.2008
 » Plissee sind textile Faltsto...
    von interdeco am 30.05.2008



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Deutsche Redewendungen und ihre Geschichte`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.