Die Kunst des negativen Schnitzens
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Kunst » Kunst 2 » Die Kunst des negativen Schnitzens

Die Kunst des negativen Schnitzens

Ads

Im Herzen Thüringens, in einer kleinen Holzwerkstatt, entstehen Schnitzereien der besonderen Art. Dort werden nach individuellen Kundenwünschen Entwürfe angefertigt, die später auf abgerichtete und zugeschnittene Hölzer übertragen werden.

Damit beginnt die eigentliche Arbeit – das Modelstechen. Seit dem Mittelalter als eigener Berufszweig geführt, starb dieser Beruf Ende des vorletzten Jahrhunderts fast völlig aus. In Sondershausen eignete man dieses Kunsthandwerk autodidaktisch an und perfektionierte diese. So sind mittlerweile Motive aus vielen unterschiedlichen Bereichen realisiert worden.

Im Gegensatz zum erhabenen Schnitzen, beispielsweise bei Reliefarbeiten, werden die so genannten Springerle Model - Formen für Bildgebäcke – in die Tiefe gearbeitet. Mit kleinsten, teilweise selbst angefertigten Schnitz-Eisen und Werkzeugen werden als erstes die Konturen des zu schnitzenden Motivs herausgearbeitet. Der Model-Stecher muss ständig im Kopf haben, dass der Teil an der Holz-Form, der später am weitesten aus dem Plätzchen herausragt, am tiefsten ins Holz geschnitzt werden muss. Eine weitere Schwierigkeit ist, dass bei der negativen Form die rechte und die linke Seite vertauscht werden müssen, um beim Abdruck im Gebäck – also im eigentlich gewünschten Positiv - das Originalmotiv zu erhalten.

Viele andere Schnitzereien scheuen sich aufgrund des enormen Schwierigkeitsgrades, eine spiegelverkehrte Form als Negativ ins Holz zu schnitzen, Aufträge aus diesem Bereich zu realisieren. Auch sind die meist nur einige Zentimeter großen Formen mit ihren vielen Details nur unter großem Zeitaufwand und somit sehr kostenintensiv umzusetzen.

Bei DUKASI wird jeder Auftrag dieser Art als Herausforderung angesehen und gerne umgesetzt. Die ausgelieferten Model genügen höchsten qualitativen Ansprüchen und werden meist als Vorlage zur Replizierung in größerer Stückzahl in keramischem Material genutzt.

Derzeit arbeitet man an der Umsetzung von touristischen Zielen, Pflanzen und Tieren, Märchenmotiven und diversen anderen Aufträgen.

Durch Zufall kam man in Thüringen an dieses seltene Handwerk. Ursprünglich eher im Süddeutschen  und Schweizer Raum beheimatet, entwickelte sich aus einer einmaligen Auftragsarbeit eine dauerhafte gute Kooperation mit dem kanadischen Partner, der in naher Zukunft eine eigene Serie an Model-Replikaten auf den Markt bringen wird.




Diese Seite über "Die Kunst des negativen Schnitzens" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Neue Künstler bei Galerie Zi...
    von zh1879 am 28.07.2006
 » Verzeichnis für Berufsfotografen
    von unendlich am 08.11.2006
 » Leuchten von Ingo Maurer
    von nolte.internet am 13.12.2006
 » Moderne Malerei Stile
    von oidahabara am 16.12.2006
 » Misslungende Kunst
    von cmj am 18.12.2006
 » Warum Bären in Karikatur und...
    von Asturias am 01.01.2007
 » Oelbilder und Gemaelde im On...
    von humptydumpty am 27.01.2007
 » Bilder und Gemälde als Hochz...
    von galleryy am 31.01.2007
 » Der Sinn der Kunst
    von Asturias am 31.01.2007
 » Meister der Satire
    von Sam am 02.02.2007
 » Geschichte der Volksoper Wien
    von mosch am 05.02.2007
 » Bilderrahmen selbst gemacht
    von Rico am 07.02.2007
 » Lotus und Bodhibaum
    von Sam am 11.02.2007
 » Galerie Zimmermann & Hei...
    von tobiasheitmann am 05.03.2007
 » Die heutige Kunst der Kunst!
    von tobiasheitmann am 05.03.2007
 » Zeitgenössische Kunst aus China
    von tangtang am 28.03.2007
 » Architekturgeschichte bis zu...
    von rabby am 26.04.2007
 » Maria Sibylla Merian (1647-1717)
    von schmidho am 30.04.2007
 » Cartoons und Karikaturen
    von Sam am 02.05.2007
 » Gedichte
    von jiki am 18.05.2007
 » Freundschaftsgedichte
    von Ole am 22.05.2007
 » Plattenspieler als Musikinst...
    von Gilles am 25.05.2007
 » Gebäckformen als Auftragsarbeit
    von dukasi am 29.05.2007
 » Fotos und Bilder von schönen...
    von johns am 04.06.2007
 » Holzdekorationen nach Vorbil...
    von dukasi am 06.06.2007
 » Die Kunst des negativen Schn...
    von dukasi am 06.06.2007
 » Geschichte der Keramikwerkst...
    von Bunzlauer am 20.06.2007
 » Schnitzen - ein historischer...
    von dukasi am 17.06.2007
 » Marmorieren - Geschichte und...
    von dukasi am 20.06.2007
 » Anfänge und Geschichte der I...
    von dukasi am 19.06.2007
 » Antike Amphoren und Skulpturen
    von mcalec am 22.06.2007
 » Räuchermännchen aus dem Erzg...
    von Manou am 07.07.2007
 » Ausstattung für Schützenvereine
    von dukasi am 17.07.2007
 » Bilderrahmen
    von infotexter am 19.07.2007
 » Was passiert mit der Kunst i...
    von olonda am 20.07.2007
 » Bilderrahmen und Barockrahme...
    von JHDesign am 18.09.2007
 » Vergolden - ein historischer...
    von dukasi am 06.08.2007
 » Die Kunst und das Künstler P...
    von Rosa Rosenrot am 09.08.2007
 » Alte afrikanische Masken und...
    von art9 am 15.08.2007
 » Die Bedeutung des Siegels
    von infotexter am 25.08.2007
 » die Stadt Schwerin
    von wezzo am 27.08.2007
 » Nussknacker aus dem Erzgebirge
    von benz am 01.09.2007
 » Musik und Literatur im Glare...
    von Glarean am 03.09.2007
 » Kunst Kultur
    von infotexter am 05.09.2007
 » Dbio.de macht Kunstdrucke un...
    von Niki am 07.09.2007
 » Lüster bekannt als Kronleuchter
    von Martin Schmidt am 10.09.2007
 » Spieluhren und Nussknacker
    von Martin Schmidt am 20.09.2007
 » Nussknacker
    von Office99 am 20.09.2007
 » Die Literaturagentur - Hilfe...
    von Office99 am 20.09.2007
 » Kunsthandwerk
    von Wittrien am 01.10.2007



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Die Kunst des negativen Schnitzens`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.