Vergolden - ein historischer Abriss
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Kunst » Kunst 2 » Vergolden - ein historischer Abriss

Vergolden - ein historischer Abriss

Ads

Seit dem Beginn der Zeitrechnung hat Gold auf alle Menschen eine stark faszinierende Wirkung. Diesem Einfluss konnten sich kein Landstrich und kein Volk der Erde entziehen. In vielen Generationen wurde der Besitz von Gold mit der Ausübung von Macht verknüpft, weshalb der Atem des Goldes nicht immer nur mit Positivem verknüpft war.

Seitdem im 5. und 6. Jahrtausend vor Christus die ersten Goldvorkommen auftraten, hat sich an der Magie, die von diesem glänzenden gelblichen Metall ausgeht, nichts verändert. Gold ist nicht nur ein begehrtes Ausgangsmaterial für Kunsthandwerk und dessen schmückende Gegenstände, es wird aufgrund seiner hervorragenden Formbarkeit und der elektrischen Leitfähigkeit auch im technischen Bereich eingesetzt.

Die Blattgoldherstellung – eine Technik der Formgebung des Goldes – hat sich im Laufe der vergangenen Jahrtausende nur wenig verändert. Weitgehend gleich blieb auch das Einsatzgebiet, bis heute werden die hauchzarten Goldblätter für die Erhaltung und zum Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen sowie natürlich zur Hervorhebung der Schönheit von Kunst- und Bauwerken und natürlich auch als Dekoration eingesetzt.

Blattgold kann auf sehr verschiedene Untergründe aufgebracht werden. Kupferuntergründe beispielsweise müssen vor der Vergoldung absolut gründlich von Korrosionsrückständen, Fetten und allen anderen Rückständen befreit werden. Gleich nach dieser Reinigung muss ein Haftgrund auf der Basis von Epoxydharz aufgebracht werden, dem bis zu drei weitere Beschichtungen mit gelber Epoxydharzlackfarbe folgen sollten.

Nachdem diese Schicht gut durchgehärtet ist, kann mit der eigentlichen Vergoldung begonnen werden. Die zu vergoldenden Teile werden mit Mixtion angelegt. Auch bei kleinen Luftbewegungen durch Wind lässt sich auf Seidenpapier gepresstes Blattgold noch relativ gut verarbeiten. Das auf dem Seidenpapier befindliche Goldplättchen wird mit einer Schere auf das erforderliche Maß zugeschnitten, aufgelegt und mit einem Vergolderpinsel angedrückt. Falten und Anschlüsse werden unter Zuhilfenahme von Watte vorsichtig und sanft glatt gerieben. Durch die Verwendung eines speziellen Anlegeöls erreicht man einen hohen Glanzgrad.




Diese Seite über "Vergolden - ein historischer Abriss" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Neue Künstler bei Galerie Zi...
    von zh1879 am 28.07.2006
 » Verzeichnis für Berufsfotografen
    von unendlich am 08.11.2006
 » Leuchten von Ingo Maurer
    von nolte.internet am 13.12.2006
 » Moderne Malerei Stile
    von oidahabara am 16.12.2006
 » Misslungende Kunst
    von cmj am 18.12.2006
 » Warum Bären in Karikatur und...
    von Asturias am 01.01.2007
 » Oelbilder und Gemaelde im On...
    von humptydumpty am 27.01.2007
 » Bilder und Gemälde als Hochz...
    von galleryy am 31.01.2007
 » Der Sinn der Kunst
    von Asturias am 31.01.2007
 » Meister der Satire
    von Sam am 02.02.2007
 » Geschichte der Volksoper Wien
    von mosch am 05.02.2007
 » Bilderrahmen selbst gemacht
    von Rico am 07.02.2007
 » Lotus und Bodhibaum
    von Sam am 11.02.2007
 » Galerie Zimmermann & Hei...
    von tobiasheitmann am 05.03.2007
 » Die heutige Kunst der Kunst!
    von tobiasheitmann am 05.03.2007
 » Zeitgenössische Kunst aus China
    von tangtang am 28.03.2007
 » Architekturgeschichte bis zu...
    von rabby am 26.04.2007
 » Maria Sibylla Merian (1647-1717)
    von schmidho am 30.04.2007
 » Cartoons und Karikaturen
    von Sam am 02.05.2007
 » Gedichte
    von jiki am 18.05.2007
 » Freundschaftsgedichte
    von Ole am 22.05.2007
 » Plattenspieler als Musikinst...
    von Gilles am 25.05.2007
 » Gebäckformen als Auftragsarbeit
    von dukasi am 29.05.2007
 » Fotos und Bilder von schönen...
    von johns am 04.06.2007
 » Holzdekorationen nach Vorbil...
    von dukasi am 06.06.2007
 » Die Kunst des negativen Schn...
    von dukasi am 06.06.2007
 » Geschichte der Keramikwerkst...
    von Bunzlauer am 20.06.2007
 » Schnitzen - ein historischer...
    von dukasi am 17.06.2007
 » Marmorieren - Geschichte und...
    von dukasi am 20.06.2007
 » Anfänge und Geschichte der I...
    von dukasi am 19.06.2007
 » Antike Amphoren und Skulpturen
    von mcalec am 22.06.2007
 » Räuchermännchen aus dem Erzg...
    von Manou am 07.07.2007
 » Ausstattung für Schützenvereine
    von dukasi am 17.07.2007
 » Bilderrahmen
    von infotexter am 19.07.2007
 » Was passiert mit der Kunst i...
    von olonda am 20.07.2007
 » Bilderrahmen und Barockrahme...
    von JHDesign am 18.09.2007
 » Vergolden - ein historischer...
    von dukasi am 06.08.2007
 » Die Kunst und das Künstler P...
    von Rosa Rosenrot am 09.08.2007
 » Alte afrikanische Masken und...
    von art9 am 15.08.2007
 » Die Bedeutung des Siegels
    von infotexter am 25.08.2007
 » die Stadt Schwerin
    von wezzo am 27.08.2007
 » Nussknacker aus dem Erzgebirge
    von benz am 01.09.2007
 » Musik und Literatur im Glare...
    von Glarean am 03.09.2007
 » Kunst Kultur
    von infotexter am 05.09.2007
 » Dbio.de macht Kunstdrucke un...
    von Niki am 07.09.2007
 » Lüster bekannt als Kronleuchter
    von Martin Schmidt am 10.09.2007
 » Spieluhren und Nussknacker
    von Martin Schmidt am 20.09.2007
 » Nussknacker
    von Office99 am 20.09.2007
 » Die Literaturagentur - Hilfe...
    von Office99 am 20.09.2007
 » Kunsthandwerk
    von Wittrien am 01.10.2007



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Vergolden - ein historischer Abriss`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.