GFK der Werkstoff der Zukunft
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Wissenschaft » GFK der Werkstoff der Zukunft

GFK der Werkstoff der Zukunft

Ads

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) besteht aus einem Faser-Kunststoff-Verbund, bei dem Glasfasern mit duro- oder thermoplastischen Kunststoffen in verschiedenen Herstellungsverfahren verbunden werden. Die Kunststoffe sind Polyamid (thermoplastisch)oder Polyester- und Epoxidharz.

GFK Rohrsysteme werden in der Industrie wegen ihrer chemisch-thermischen und mechanischen Belastbarkeit außerordentlich geschätzt, sie sind sehr vielfältig einsetzbar und werden nach Kundenanforderungen designt.

 

Arten der GFK-Rohre nach Herstellungsverfahren

Je nach Bedarf werden Behälter und Rohre aus GFK sowohl aus unterschiedlichen Materialien als auch auf verschiedene Weise hergestellt. Prinzipiell werden Schleuder- und Wickelrohre unterschieden. Schleuderrohre aus verschiedenen Harzen und Glasfasern sind sehr abriebfest und chemische beständig, ihre Herstellung erfolgt in einer rotierenden Form, in welche eine Glasfasermatte eingebracht und von innen mit Harz bespritzt wird. Der Vorteil besteht in höchster Temperaturbeständigkeit, denn das Harz durchtränkt die Glasfasern optimal. Die ausgezeichnete chemische Beständigkeit ergibt sich aus dem beständigen Harz, welches die innere Chemieschutzschicht bildet. Außen- wie Innenwände werden durch das Schleudern absolut glatt geformt, wodurch die Strömungsverluste in den Rohren außerordentlich niedrig ausfallen. Zum Einsatz kommen Vliese aus Glas, Karbon und Aramid sowie Epoxid-, Vinylester- und Polyesterharze. Das Fertigungsverfahren sorgt für Formstabilität und hohe mechanische Festigkeit, zusammen mit der chemischen und thermischen Beständigkeit sind diese Rohre PE- und Stahlrohren überlegen. Wickelrohre entstehen durch das Benetzen von Glasfaserfäden mit Harz, nachdem diese über einen Kamm geführt wurden. Anschließend erfolgt das Wickeln auf die entsprechende, benötigte Form. Die Wickelwinkel sind variabel einzustellen, diese Technik ermöglicht sehr vielfältige Formen bei der Herstellung. In das Innere bringt man ein Vlies für die größere Harzdichte ein.

 

Einsatz der Rohre

Je nach Material und Herstellung (es gibt noch mehr Verfahren) erfolgt der Einsatz der Rohre zu unterschiedlichsten Zwecken. Anbieter von Behältern und Rohren aus GFK entwerfen das Design je nach Kundenwunsch, wobei im Prinzip jede Form und beinahe jede Anforderung erfüllt werden kann bis auf diejenige nach höchster Elastizität, denn dafür ist GFK weniger geeignet als andere Werkstoffe. Ansonsten sind Eigenschaften wie Abmessungen relativ frei zu bestimmen, was in der Industrie eine unabdingbare Notwendigkeit darstellt. Die Formung ist einfacher, schneller und wesentlich kostengünstiger zu realisieren als bei anderen Materialien, Anwender müssen also weit weniger auf Standardmaße Rücksicht nehmen. Das nicht korrodierende Material ist gleichzeitig hoch beständig gegenüber aggressiven Umgebungen (Chemie, Hitze, Kälte, Druck, Vibration) und sehr haltbar, in der Regel überstehen die GFK-Rohre und -behälter hinsichtlich der Lebensdauer alle anderen Anlagenteile.




Diese Seite über "GFK der Werkstoff der Zukunft" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Praktisches setzt sich durch
    von Sandara am 08.09.2012
 » Entfernungen mit Messgeräten...
    von paid-online am 22.09.2012
 » Entfernungen genau bestimmen...
    von paid-online am 17.09.2012
 » Dem Alterungsprozess auf der...
    von HeinrichH am 01.10.2012
 » Modestudiengänge im Überblic...
    von chrisam am 16.10.2012
 » Wie funktioniert eigentlich ...
    von MathiasKusch am 17.10.2012
 » GFK der Werkstoff der Zukunft
    von JanaS am 04.11.2012
 » Ethylacetate
    von Dirk75 am 11.12.2012
 » Aceton
    von Dirk75 am 27.11.2012
 » Flüssiggas und was Sie darüb...
    von nichtlustig am 08.01.2013
 » Wesentliches zum BWL Studium
    von MaxTrix-js am 06.02.2013
 » Im Irrgarten des Übersetzens
    von inspolnische am 17.01.2015
 » Solar-Trackingsysteme
    von Irma am 21.02.2013
 » Speicherlösungen für Photovo...
    von High-Light am 20.03.2013
 » Reflexionen über das Chaos
    von lukas222 am 18.04.2013
 » Das richtige Master Studium
    von Pipiline88 am 16.04.2013
 » Ultraschallreinigung einfach...
    von schendera am 10.05.2013
 » Akademische Ghostwriter - Wi...
    von Spellchecker am 09.07.2013
 » Wirtschaftspsychologie im in...
    von Kamilla am 12.08.2013
 » Kunststoff ist der größte Be...
    von A-rvb am 11.11.2013
 » Wesentlich längere Lebensdau...
    von xa444 am 26.11.2013
 » Was ist zu beachten bei der ...
    von pezhm am 16.02.2014
 » Die Mikroökonomie als Studie...
    von M-Leipzig am 15.05.2014
 » Makroökonomie in der Volkswi...
    von M-Leipzig am 19.05.2014
 » Industriejoysticks - Wissens...
    von Minroni am 05.06.2014
 » Leiterplatten-Das Innenleben...
    von Ferdinand am 09.07.2014
 » Vier Druckverfahren bieten v...
    von nico123 am 28.08.2014
 » Optische Filter für verschie...
    von nico123 am 01.09.2014
 » Wenn Chemieunterricht greifb...
    von findur am 30.09.2014
 » Biologische Kläranlagen leis...
    von nico123 am 30.11.2014
 » In Hausarbeiten und Abschlus...
    von Sandra77 am 25.01.2015
 » Spezialisierung der Übersetz...
    von inspolnische am 30.01.2015
 » Einen Ghostwriter fuer die B...
    von Ghostwrite am 02.12.2016



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`GFK der Werkstoff der Zukunft`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.