Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Kunst » Kunst 3 » 

Warum der Tango verpönt war und er heute noch aktuell ist

Ads

Der Tango galt lange Zeit als anstößig. Der Vatikan erklärte ihn damals für unsittlich, und den deutschen Offizieren verbot der Kaiser, uniformiert Tango zu tanzen. Da es um die Gesellschaftsfähigkeit des Tango sehr schlecht bestellt war, wurde ihm 1913 verwehrt, in die Tanzordnung des Wiener Stadtballes aufgenommen zu werden. Wie konnte es dazu kommen, was am Tango Argentino ist es, das ihn damals als so verdorben erscheinen ließ?

Das von nicht wenigen Tangueros gepflegte Klischee vom erotischen Tanz, der in verruchten Bordellen entstanden sein soll, kann man als Versuch verstehen, den Tango attraktiver zu machen, in dem man seine exotische Erotik verstärkt. Dass wir es beim Tango mit einem solchen erotischen Tanz zu tun haben, ist evident, wenn man sich die enge Tanzhaltung und die Schiebeschritte anschaut. Es kann aber nicht ignoriert werden, dass die Herkunft des Tangos aus den bei der Oberschicht verpönten Vorstädten - die nichts anderes als Armenviertel gewesen sind - ebenfalls dazu beigetragen hat, ihn zu verurteilen. Für die prüde Oberschicht muss die tabuisierte und schonungslose tänzerische Darstellung der Leidenschaft zwischen den Geschlechtern als Affront erschienen sein. Tatsächlich zeigt sich im Tangotanz der damaligen Armen eine Form des Widerstandes und der Gleichgültigkeit gegenüber dem Adel, so dass man sagen kann: der Tango ist in seiner europäischen Geschichte ursprünglich revolutionär. es darf aber auch nicht vergessen werden, dass der Tango keine europäische Erfindung ist: Seine Ursprünge liegen in Kuba, und Seefahrer bringen ihn erst Ende des 19. Jh. nach Argentinien.

Dass der verruchte Vorstadttanz den Sprung von den Slums in die Operettenhäuser Argentiniens schaffte, zeigt, wie sehr der Tango Argentino etwas ausdrückt, was den Menschen unabhängig ihres sozialen Standes gemeinsam ist. Das Lebensgefühl der melancholischen Sehnsucht nach dem Anderen und der nicht seltenen Zurückweisung durch en Anderen, das ist den wenigsten Menschen fremd. Und auch deshalb ist der argentinische Tango, die Urform des Tangotanzes, heute immer noch aktuell.


Diese Seite über "Warum der Tango verpönt war und er heute noch aktuell ist " drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Kippfiguren
    von cr4m0 am 02.10.2007
 » Die Kunst - Von Kunstbilder ...
    von Müller am 04.10.2007
 » Verwertungsmöglichkeiten für...
    von Rodja Smolny am 04.10.2007
 » Weihnachtskrippen
    von Jonas2 am 09.10.2007
 » Janosch malt
    von tobiasheitmann am 09.10.2007
 » Metallkunst von David Gerstein
    von tobiasheitmann am 11.10.2007
 » Triptychon - das moderne dre...
    von art-scout am 11.10.2007
 » Flossis von Rosalie
    von tobiasheitmann am 12.10.2007
 » Handwerk oder Kunst?
    von dukasi am 17.10.2007
 » Pop-Art von Mel Ramos
    von tobiasheitmann am 17.10.2007
 » Künstler oder Betrüger - die...
    von DavidP am 01.11.2007
 » Stilvoller Dinner-Jazz &...
    von krasserotto am 02.11.2007
 » Erleben Sie die Hauptstadt d...
    von Niki Bistricky am 04.11.2007
 » Pochoir - Straßenkunst für Z...
    von ChristianMielke am 13.11.2007
 » Schicke Kurven für den Desktop
    von johns am 13.11.2007
 » Schwarzer Humor
    von Karl Hermann am 17.11.2007
 » Zubehör für Bilderrahmen - D...
    von Blickwinkel am 28.11.2007
 » KWO - Produkte einer Kunstha...
    von smoru am 29.11.2007
 » Psychologie des Zauberns
    von juli am 30.11.2007
 » Bilder Reproduktionen können...
    von Eva D am 02.12.2007
 » Warum Tango verpönt war und ...
    von juli am 03.12.2007
 » Bespannte Keilrahmen für Bil...
    von Blickwinkel am 04.12.2007
 » Dominik Alterio und seine äs...
    von juli am 05.12.2007
 » Liebesgedichte heute
    von Tobi1 am 16.12.2007
 » Literaturradio sendet wieder
    von Derwisch am 25.12.2007
 » Blumenbilder, die jedes Zuha...
    von Fiona am 27.12.2007
 » Die Verwendung von Holz in d...
    von dukasi am 31.12.2007
 » Ein eigenes Buch mit anderen...
    von Castor am 06.01.2008
 » Klassische Musik beruhigt Babys
    von MuWi am 09.01.2008
 » Kleinmöbel im Kunsthandwerk
    von dukasi am 06.02.2008
 » Kunst in der Freizeit
    von dukasi am 04.02.2008
 » Besondere Geschenkideen
    von dukasi am 06.02.2008
 » Online Ticketshops für Kultu...
    von chris_bln1 am 11.02.2008
 » Der Komponist Ludwig van Bee...
    von MuWi am 12.02.2008
 » Pferdebilder in der Kunst
    von Sam am 14.02.2008
 » Zauberkunst einfach oder sch...
    von cmj am 27.02.2008
 » Das ganz besondere Geschenk
    von dukasi am 27.02.2008
 » Malen und Basteln
    von monchichi am 10.03.2008
 » Poster vom Panoramabild
    von schmuckelster am 11.03.2008
 » Goethe im hohen Alter - ein ...
    von pummelchen am 13.03.2008
 » Zauberer für eine Weihnachts...
    von DavidP am 13.03.2008
 » Der Umgang mit Spachtelmassen
    von dukasi am 26.03.2008
 » Wissenswertes zur Gouachemalerei
    von dukasi am 26.03.2008
 » Die Foto Leinwand, das Leinw...
    von Boxster am 29.03.2008
 » Der Computer als Kulturgut
    von magixx am 29.04.2008
 » Portrait zeichnen lassen - D...
    von myzero am 02.05.2008
 » Grußkarten beziehungsweise G...
    von lalalulu21 am 15.05.2008
 » Literatur - Untergang unsere...
    von Sucher12 am 20.05.2008
 » Kunstvolles Einpacken von Ge...
    von dukasi am 19.05.2008
 » Bilder richtig präsentieren
    von jabbadoo am 03.06.2008



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
``, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.