Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Sport » Sport 7 » 

So starten Sie verletzungsfrei und motiviert mit Ihrem Jogging Programm

Ads

Anfänger machen sich häufig Sorgen darüber, wie man laufen soll. Wie halte ich meine Arme oder wie hoch muss ich die Füße heben? Muss ich auf den Boden schauen oder besser geradeaus? Das sind wenige von vielen Fragen, die man sich zu Beginn stellt. Jeder Läufer hat seinen individuellen Laufstil, in den man jedes Mal ganz natürlich zurück fällt.

In diesem Artikel möchte ich näher auf die Grundlagen des richtigen Laufens eingehen und Tipps für Einsteiger geben, die mit dem Joggen, sprich Cardiotraining beginnen möchten. Joggen bzw. Cardiotraining ist eine optimale Unterstützung des Muskelaufbau Training.

Die meisten Trainer sind sich einig, dass es nicht gut ist, sich zu weit von seinem natürlichen Laufstil zu entfernen. Auf der anderen Seite kann ein völlig falscher Laufstil den Körper sehr strapazieren und dazu führen, dass man schnell ermüdet oder Beschwerden bekommt und die Verletzungsgefahr ist größer. Man sollte sich bemühen überflüssige Bewegungen zu vermeiden. Da Laufen in erster Linie eine Vorwärtsbewegung ist, sollte man zu starke Seit- oder Auf-und-ab-Bewegungen des Körpers vermeiden.

Tipps zum Joggen und Laufen beim Cardio Training

Den Oberkörper gerade, jedoch nicht steif halten!

Den Oberkörper nicht zu weit nach vorne oder nach hinten beugen. Man sollte den Hals und Kopf ebenfalls aufrecht halten. Die meisten Läufer konzentrieren den Blick auf einen Punkt, der ein paar Schritte voran liegt.

Die Schultern entspannen!

Man sollte die Schultern nicht nach vorne oder bis unter die Ohren ziehen.

Die Arme locker an der Seite schwingen lassen!

Die Ellenbogen sollten ungefähr in einem 90° Winkel gebeugt sein. Die Arme ganz natürlich leicht über der Taille schwingen lassen. Leicht geöffnete Hände sollten nicht höher schwingen als bis zu dem Brustkorb und nicht über die Mitten des Körpers hinausgehen.

Die Füße nur wenige Zentimeter über den Boden heben!

Man gewinnt nichts, wenn man die Knie und Füße übertrieben hochzieht. Man sollte mit langsamen Traben anfangen. Wenn man fitter wird, macht man automatisch längere Schritte.

Lande sanft auf der Ferse!

Die Lande- und Abrolltechnik ist sehr individuell und hängt zu einem großen Teil von der Fußstellung ab. Anfänger sollten aber darauf achten, auf keinen Fall mit den Zehen zuerst aufsetzen. Grundsätzlich landet man mit der Außenseite der Ferse, rollt dann nach vorne ab und stößt sich mit de Zehen ab.

Entspann Dich!

Während des Laufens sollte man sich ab und an etwas kontrollieren. Beiße ich die Zähne aufeinander? Ist die Gesichtmuskulatur krampfhaft angespannt? Sind die Hände zu Fäusten geballt? Entspanne Dich!!!

Noch ein Aspekt, der nicht zu verachten ist, denn das persönliche Leben spiegelt sich im Erfolg des Laufens wieder. Wenn Du müde bist von anderen Beschäftigungen, wird sich das auch auf das Lauftraining auswirken. Es kann passieren, dass ein Problem im Freundeskreis, eine durchwachte Nacht oder Stress im Beruf / Schule Deine Energie erschöpft hat. Gegen diese Einflüsse bist Du machtlos und Du solltest sie nicht ignorieren. Die Zeit des Trainings soll eine positive und angenehme Ergänzung zu Deinem sonstigen Leben sein.

Wenn irgendein Tag zu stressig ist, wenn Deine Beine schmerzen oder das Atmen schwer fällt, dann schone Dich lieber. Geh einfach den Rest der Strecke, mache am nächsten Tag eine Pause und wiederhole das vorherige Training, bis Du es ohne Beschwerden bis zum Ende schaffst. Mach es so oft wie nötig. Aber ehrlich sein und keine Ausreden erfinden!

Wenn Du bisher eher nicht sportlich aktiv warst, wirst Du feststellen, dass Du durch das Laufen mehr Energie bekommst. Um dies allerdings zu erreichen, musst Du jedoch einige Wochen oder gar Monate durchhalten, in denen der Körper sich auf die Mehrbelastung einstellt, bzw. sich denen anpasst. Wenn das Training Dich auf der anderen Seite nicht genug fördert, dann lauf einfach ein oder zwei Minuten länger als im Zeitplan vorgeschlagen.

Viel Spaß und Erfolg beim Training!

Viele Grüße
Tobias Fendt

Homepage: www.Muskel-Guide.de




Diese Seite über "So starten Sie verletzungsfrei und motiviert mit Ihrem Jogging Programm" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Fallschirmspringen als Gesch...
    von Wilhelmus am 23.04.2010
 » diedruckerei.de punktet bei ...
    von druckerei am 27.04.2010
 » Grundlagen einer richtigen E...
    von muskelguide am 26.04.2010
 » Joggen für Einsteiger 1/4 - ...
    von muskelguide am 29.04.2010
 » Abnehmen mit Sport und Nahru...
    von Fitness am 28.04.2010
 » Wetten zur Weltmeisterschaft
    von sporty am 07.05.2010
 » Top-Marken zu günstigen Prei...
    von dfranke580 am 10.05.2010
 » Spannende WM 2010 Wetten
    von Chuck am 11.05.2010
 » Wetten zur Weltmeisterschaft
    von sporty am 13.05.2010
 » Wie man die richtige Tischte...
    von Robert Hartl am 12.05.2010
 » Bodybuilding - durch Willens...
    von jtseo am 10.06.2010
 » Die Bedeutung des Sports
    von kev2602 am 10.06.2010
 » Verzichten Sie auf eine Diät!
    von muskelguide am 05.06.2010
 » Betting World Cup, die WM de...
    von sporty am 03.06.2010
 » Muskelaufbau und Sixpack mit...
    von muskelguide am 24.05.2010
 » Joggen für Einsteiger 2/4 - ...
    von muskelguide am 09.06.2010
 » Günstige Fan-Artikel bei Tri...
    von Trikot-Shop24 am 24.05.2010
 » Der deutschen Nationalmannsc...
    von TelegrammDirekt am 08.06.2010
 » Der passende Trainingsplan f...
    von nico123 am 31.05.2010
 » Eiweiß kann als Nahrungsergä...
    von jtseo am 31.05.2010
 » Ohne Aufwärmen kein sicheres...
    von jtseo am 23.06.2010
 » Sportnahrung als sinnvolle N...
    von Fittomaxx am 17.06.2010
 » Erfolgreich im Kraftsport mi...
    von jtseo am 17.06.2010
 » Ein interessanter Überblick ...
    von eviwerner am 24.06.2010
 » Übergewicht - Abnehmen und K...
    von diegutefee am 17.07.2010
 » Joggen für Einsteiger 3/4 - ...
    von muskelguide am 04.07.2010
 » Serum A für Sport und Regene...
    von maxxximu am 05.07.2010
 » Bodybuilding Shop ermöglicht...
    von jtseo am 05.07.2010
 » Endlich wieder Sommer - Zeit...
    von jtseo am 09.07.2010
 » Der Fitness Shop für den All...
    von Carmen am 19.07.2010
 » Fett verbrennen und schnell ...
    von kily25 am 22.07.2010
 » Die nächste Fußball Weltmeis...
    von xa444 am 23.07.2010
 » Sportwetten - Mit etwas Glüc...
    von Teazy am 01.08.2010
 » Der Berlin-Marathon ist Welt...
    von 4Waende am 26.07.2010
 » Aufwärmen vor dem Sport schü...
    von jtseo am 27.07.2010
 » Bodybuilding - entweder man ...
    von jtseo am 28.07.2010
 » Bei welchem Buchmacher im Fu...
    von sporty am 26.07.2010
 » Rascher Muskelaufbau
    von Blank am 30.07.2010
 » Große Auswahl an Pokalen
    von Teazy am 31.07.2010
 » Warum Bodybuilding?
    von Bodybuilding am 30.07.2010
 » Tischtennis im eigenen Heim
    von Teazy am 01.08.2010
 » Fahrrad fahren wie die Profis
    von jtseo am 03.08.2010
 » Informationen rund um Fitnes...
    von jtseo am 09.08.2010
 » Dauerhaft abnehmen - Was kla...
    von kily25 am 15.08.2010
 » Fit bleiben und Krankheiten ...
    von Amantiro-Steve am 17.08.2010
 » Eiweiss unterstützt gezielt ...
    von jtseo am 24.08.2010
 » Muskelaufbau Ernährung währe...
    von muskelguide am 31.08.2010
 » Sportlich im Sommer
    von filou am 06.09.2010
 » Was ist eigentlich Rad Polo?
    von filou am 03.09.2010



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
``, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.