Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Sport » 

Rudergeräte - Die Zukunft des Trainings

Ads

Rudergeräte gehören zu den beliebtesten Fitnessgeräten. Die Gründe hierfür sind, dass damit nahezu die gesamte Körpermuskulatur trainiert werden kann, beispielsweise die Arme, Beine, Schultern, Brust, der Rücken und das Gesäß. Ein großer Vorteil an Rudergeräten ist, dass dabei die Gelenke geschont werden. Zudem sind sie die idealen Trainingsgeräte zur Steigerung der Ausdauer und zum Ankurbeln der Fettverbrennung. Abnehmen mit Rudergeräten ist also ein leichtes. Obendrein ist es ein effektives Herz-Kreislauf-Training.

Warum mit dem Rudergerät abnehmen? Der Bewegungsablauf ähnelt auf einem Rudergerät dem Rudern. Allerdings ist die Belastung der Gelenke viel geringer. Daher ist diese Trainingsmethode auch für Übergewichtige besonders gut geeignet. Die Umstellung deiner Ernährung bildet grundsätzlich die Basis für ein erfolgreiches Abnehmen. Rudergerät Erfahrungsberichte zeigen: Wenn Du jedoch langfristig Gewicht verlieren und deine Figur deutlich verbessern möchtest, ist es wichtig, dass Du Deinen Körper auch trainierst. Rudergerät Erfolge sind dabei nicht selten – mit ihm ist es im Vergleich zu anderen Fitnessgeräten oder Sportarten deutlich einfacher abzunehmen. Durch ein regelmäßiges Training siehst Du schneller gute Ergebnisse und kannst diese auch langfristig halten. Das Rudergerät ist daher ein optimales unterstützendes Mittel zum Abnehmen. Ein Gewichtsverlust kann nur mit einem Kaloriendefizit erreicht werden. Dabei handelt es sich um die Differenz zwischen dem Kalorienverbrauch und der Kalorienaufnahme. Wenn Du demzufolge mehr Kalorien verbrauchst als Du dem Körper zuführst, holt sich dieser die benötigte Energie aus den Fettdepots. Die Folge ist: Du nimmst ab. Dieses Defizit kannst Du durch eine ausgewogene Ernährung und durch Sport erlangen. Mit einem Rudergerät kannst Du pro Stunde mehr als 650 Kilokalorien verbrennen – ideal zum Abnehmen. Wie sieht das optimale Training aus? Es ist, wie bei jedem anderen Fitnessgerät auch, wichtig, dass Du zum Abnehmen Deine optimale Trainingsfrequenz kennst. Diese sollte nicht überschritten werden. Als Richtwert gilt 60 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Ebenso ist es empfehlenswert, das Training mit dem Rudergerät langsam zu steigern. Vor allem die Anfangsmotivation ist oftmals sehr hoch und bei vielen Menschen besteht der Reiz, am besten jeden Tag zu trainieren, was nicht notwendig ist. Denn dies ist grundsätzlich falsch, da der Körper Regenerationsphasen benötigt, um die Leistung verbessern zu können. Anfangs sind pro Woche zwei bis drei Trainingseinheiten von jeweils 20 Minuten zu empfehlen. Dies kann dann allmählich gesteigert werden. Zunächst einmal gilt dies nur für die Häufigkeit, anschließend für die Dauer und dann die Intensität. Die Dauer sollte später auf mindestens eine halbe Stunde gesteigert werden, da die Fettverbrennung des Körpers erst nach rund 30 Minuten einsetzt. Ebenso solltest Du darauf achten, dass Du anfangs Muskeln aufbauen wirst und sich das Gewicht daher eventuell sogar erhöhen könnte. In dieser Phase darfst Du auf keinen Fall aufgeben. Achte weiterhin auf Deine Ernährung. Du solltest allerdings auch nicht zu wenig essen, sonst stellt sich der sogenannte Jojo-Effekt ein. Und das Trainieren und Abnehmen mit dem Rudergerät bietet gerade den Vorteil, dass dieser vermieden wird. Training auf dem Rudergerät – Die Vorteile im Überblick: Ganzkörpertraining: Dieses Gerät trainiert gleichzeitig die Arm- und Beinmuskulatur, was im Vergleich zu vielen anderen Heimtrainern ein entscheidender Vorteil ist, denn oftmals werden lediglich die Beine trainiert Gelenkschonendes Trainieren: Das Training auf dem Rudergerät schont die Gelenke. Der Grund hierfür ist, dass der Körper im Gegensatz zum Joggen nicht mit jedem Schritt das gesamte Körpergewicht abfedern muss, weshalb das Gerät auch für Übergewichtige empfehlenswert ist Kalorienverbrauch ist hoch: Auf dem Rudergerät können pro Stunde mehr als 650 Kalorien verbrannt werden, da ein großer Anteil der Muskeln gleichzeitig arbeitet und der Energiebedarf daher sehr hoch ist Immer und überall möglich: Im Vergleich zum Joggen kann das Training auch bei schlechtem Wetter erfolgen, ohne dass Du dafür Deine Wohnung verlassen musst Fazit Wenn Du die Tipps beherzigst, wirst Du mit dem Rudergerät nicht nur viel Spaß haben, sondern auch dauerhaft eine Menge für Deine Gesundheit tun. Laufband oder Rudergerät zum Abnehmen? Ganz klar, das Rudergerät. Dass Du bei diesem Training gleichzeitig auch abnimmst, wird lediglich ein sinnvoller Nebeneffekt sein. Schritt für Schritt kannst Du dich im Training steigern und wirst dich sehr bald schon über deine ersten Ergebnisse freuen. Das Rudergerät hilft vielen Menschen beim Abnehmen. Dank der vielen Vorteile im Vergleich zu anderen Geräten oder Sportarten ist Abnehmen mit dem Rudergerät insbesondere für Anfänger besonders gut geeignet.


Diese Seite über "Rudergeräte - Die Zukunft des Trainings" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen

Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Spieltag der Extreme - Wettq...
    von h2l am 14.10.2014
 » Spanien - Barca gegen Atletico
    von h2l am 09.01.2015
 » Champions League - Enge Quot...
    von h2l am 19.05.2014
 » Formel 1 in Kanada - Wettquo...
    von h2l am 04.06.2014
 » Whey Protein - Das Eiweiss m...
    von dude791 am 17.06.2014
 » Tour de France - Wettquotenv...
    von h2l am 30.06.2014
 » Heimrennen am Hockenheimring...
    von h2l am 16.07.2014
 » Whey Protein - Der beste Bau...
    von Fitness_Monk am 30.07.2014
 » MotoGP - Wettquotenvergleich...
    von h2l am 04.08.2014
 » Formel 1 - Wettquoten für Monza
    von h2l am 03.09.2014
 » Das Sportstudium - Weitreich...
    von mczerner am 09.09.2014
 » Tipps und Hinweise zur Benut...
    von SchneiderFern am 10.09.2014
 » Fußball-Bundesliga - Nagelpr...
    von h2l am 04.11.2014
 » NFL - Die Play-offs winken
    von h2l am 28.11.2014
 » Funsport Kitesurfen - für je...
    von Kitekris am 12.01.2015
 » Ski-Weltmeisterschaften in V...
    von h2l am 29.01.2015
 » Die Eishockey WM 2015 in Tsc...
    von Sportfreak am 13.03.2015
 » Personal Training als Weg zu...
    von happy am 05.05.2015
 » Core Fit Rebounding - Fit wi...
    von schendera am 10.06.2015
 » Den Matsch genießen
    von happy am 29.01.2016
 » Outdoor Bootcamps in München
    von happy am 07.01.2016
 » Die Schnorchelmaske Easybrea...
    von waqhil am 20.04.2016
 » Laufschuhe im Test
    von dimmy123 am 04.01.2017
 » Kinderhelm Test - Schutz für...
    von Denjo am 16.11.2016
 » Hometrainer im Test
    von Hometrainer am 26.04.2016
 » Worauf ist beim Skischuhkauf...
    von Blume8189 am 22.09.2016
 » Was ist Sling Training?
    von Stefan.frueh am 23.05.2016
 » Rudergeräte im Test - So eff...
    von leos am 27.05.2016
 » Hometrainer Test - Der große...
    von Hometrainer Tes am 12.06.2016
 » Proteinshakes im Sport als s...
    von schescher am 13.06.2016
 » Vier Tipps für bessere Knieb...
    von greggor am 23.08.2016
 » Gestaltung des Laufbandtrainings
    von Melina am 04.07.2016
 » Wie kann man mit Krafttraini...
    von Fitness Experte am 18.07.2016
 » Wie man mit Knieschonern bei...
    von Tim997 am 01.08.2016
 » Kinderleicht Sport in den Al...
    von Daniel1988 am 10.08.2016



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
``, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.