Die Regelungen zum Refinanzierungsregister im Kreditwesengesetz
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Recht » Die Regelungen zum Refinanzierungsregister im Kreditwesengesetz

Die Regelungen zum Refinanzierungsregister für Kreditinstitute

Ads

Das Refinanzierungsregister spart Zeit und Kosten und bietet Banken eine enorme Flexibilität zur Liquiditätsbeschaffung

Allgemein

Seit über 7 Jahren sind nun die Regelungen der §§22a ff des Kreditwesengesetzes zum Refinanzierungsregister in Kraft. Die ursprünglich als Erleichterung, insbesondere für Pfandbriefbanken, ins Leben gerufene Vorschrift sollte vor allem True Sale Verbriefungen erleichtern. Die Vorschrift kann aber von allen Banken jeglicher Größenordnung zur einfachen Liquiditätsbeschaffung bzw. Refinanzierung genutzt werden. Dabei ist die Führung des Refinanzierungsregisters mit einfachen Hilfsmitteln wie Excel oder auch „per Hand“ erlaubt. Daneben gibt es aber auch Standardsoftware mit der eine elektronische Führung des Registers möglich ist. Eine Einschränkung besteht jedoch darin, dass es sich bei den Beteiligten immer um Kreditinstitute handeln muss.

Die Regelungen zum Refinanzierungsregister können wie folgt zusammengefasst werden:

· In das Refinanzierungsregister lassen sich Vermögensgegenstände für einen Übertragungsberechtigten insolvenzfest eintragen,
  der im Gegenzug liquide Mittel zur Verfügung stellt bzw. einen Kredit einräumt
· Vermögensgegenstände können dabei vom Grundsatz her alle Bilanzaktiva einer Bank sein
· Die Registereintragung muss nach der im Gesetz genau spezifizierten Art und Weise erfolgen
· Das Register mit den darin eingetragenen Vermögensgegenständen werden durch einen unabhängigen Verwalter auf seine
  ordnungsgemäße Führung geprüft

Varianten der Liquiditätsbeschaffung mit dem Refinanzierungsregister

In einer der Anwendungsvarianten wird das Refinanzierungsregisters im Konsortialbereich z. B. bei großen Transaktionen von Immobilienfinanzierungen nach wie vor sehr häufig genutzt. Hierbei erwirbt der Konsortialführer im Außenverhältnis die Immobilien, die bereits im Innenverhältnis auf alle Konsorten aufgeteilt und die durch alle Konsorten finanziert sind. Um alle Konsorten ihren Anteil zu übertragen bzw. die Finanzierung für die jeweiligen Konsorten abzusichern, kann über das Refinanzierungsregister eine Unterbeteiligung eingeräumt werden bzw. eine insolvenzfeste Besicherung ermöglich werden. Hierzu bedarf es durch den Eintrag in das Refinanzierungsregister dann keiner notariellen Beurkundung mehr. Dies spart Zeit und Kosten und vereinfacht die Transaktion immens. Auch zu einem späteren Zeitpunkt sind alle Beteiligte in der Lage ihre Unterbeteiligung auf die gleiche Art und Weise an Dritte weiter zu übertragen.

Grundsätzlich kann jede Bank ihre Bilanzaktiva auf diese Weise zur Liquiditätsbeschaffung bzw. für eine Besicherung von Verbindlichkeiten verwenden. Eine speziellere Variante besteht darin, ob dies mit und ohne Verbriefung über Zweckgesellschaften erfolgen soll. Bei der Variante mit Verbriefung werden die zur Besicherung vorgesehenen Vermögenswerte zunächst mit Hilfe des Refinanzierungsregister an eine Zweckgesellschaft übertragen, um von dieser verbrieft zu werden und dann als gedecktes Wertpapier an die Bank zurück verkauft zu werden. Diese Wertpapiere lassen sich dann z. B. bei der Bundesbank zur Refinanzierung hinterlegen, ohne dass letztendlich der Vermögensgegenstand das Kreditinstitut verlassen hat. Auf eine Verbriefung kann aber für eine direkte Besicherung zwischen den beteiligten Banken auch verzichtet werden.

Fazit

Das Refinanzierungsregister ermöglicht jeder Bank, bei der Refinanzierung Kosten zu sparen und Liquiditätsvorteile zu generieren. Vor allem bei den mittelständisch geprägten Banken wird dieses Instrument jedoch bisher eher selten genutzt, sei es, weil der Aufwand der damit zusammenhängenden Rechts- und Beratungskosten den Vorteil kompensiert, oder/und, weil das Refinanzierungsregister in der Bandbreite seiner Anwendungsmöglichkeiten bisher eher unbekannt ist.


Diese Seite über "Die Regelungen zum Refinanzierungsregister für Kreditinstitute" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Wenn Mieter und Vermieter si...
    von Wallawalla am 06.01.2011
 » Gute Beratung und Hilfe bei ...
    von laraschorn am 10.04.2011
 » Das Erbrecht ist sehr umfang...
    von Carmen am 12.05.2011
 » Für was die Abgabe der Eides...
    von Carmen am 12.05.2011
 » Erbrecht heute und morgen
    von Carmen am 12.05.2011
 » Mediation als Alternative zu...
    von Gartenzwergerl am 30.05.2011
 » Verband sozialer Wettbewerb ...
    von Guethler am 22.08.2011
 » Das Deutsche Erbrecht regelt...
    von stacy am 13.09.2011
 » Kampf um geistiges Eigentum
    von findur am 29.09.2011
 » Die richtige Auswahl eines R...
    von guentherleisen am 08.12.2011
 » Individualisierungen auf der...
    von Joulina am 09.12.2011
 » Wie werde ich meine Schulden...
    von urmele2001 am 06.02.2012
 » Anwaltliche Hilfe im Falle e...
    von urmele2001 am 26.12.2011
 » Enterbung und Pflichtteilsrecht
    von urmele2001 am 13.02.2012
 » Die Steuerklasse - Entscheid...
    von Biedenko7 am 15.02.2012
 » Was ist eine arbeitsrechtlic...
    von bvwp190 am 21.03.2012
 » Wissenswertes zum Arbeitsrecht
    von urmele2001 am 03.05.2012
 » Juristische Aspekte beim fre...
    von Tradika am 13.06.2012
 » Daten gemäß Bundesdatenschut...
    von wissenswert am 23.07.2012
 » Wie man einen Anwalt richtig...
    von Siegmar am 22.08.2012
 » Maschinenrichtlinie 2006/42/...
    von wekainformation am 24.10.2012
 » Filesharing Abmahnung - Komp...
    von Irma am 22.11.2012
 » Die Regelungen zum Refinanzi...
    von wobs am 05.01.2013
 » Was tun bei einer Abmahnung?
    von Irma am 07.01.2013
 » Pensionsrückstellung nach de...
    von Dirk75 am 24.01.2013
 » Dr. Votteler - Anwalt für Me...
    von kmv am 24.01.2013
 » Die richtigen Worte für ein ...
    von mickim am 22.02.2013
 » Gericht verbietet irreführen...
    von fachanwalt am 09.04.2013
 » Kettenadoption von Kindern a...
    von D-Ah am 15.04.2013
 » Marihuana-Konsum und die rec...
    von Fritzer am 04.04.2013
 » Eine Abmahnung kann wirklich...
    von Irma am 19.04.2013
 » Hilfe für Probleme im Arbeit...
    von Pasch am 16.07.2013
 » Hilfe bei Scheidungen in München
    von B.L am 12.08.2013
 » Scheidungsanwälte in Mainz ü...
    von mediator am 30.08.2013
 » Was geschieht im Scheidungsf...
    von scg am 22.10.2013
 » Adressermittlung - unbürokra...
    von findur am 10.12.2013
 » Besprechung von sozialrechtl...
    von Sönke am 12.12.2013
 » Die Rechtsanwaltskanzlei in ...
    von willy34 am 23.01.2014
 » Durchsucht und gefunden
    von findur am 27.05.2014
 » Der Rechtsanwalt für Steuers...
    von findur am 05.08.2014
 » Wissenswertes zum Betreuungs...
    von Barby am 10.09.2014
 » Abmahnung wegen Filesharing ...
    von Dr-Abmahnung am 06.10.2014
 » Insolvenzverfahren - und nun?
    von KraJus am 18.11.2014
 » Recherche im Handelsregister...
    von unternehmen1 am 14.11.2015
 » Interessanter Einblick in di...
    von Martin Janssen am 01.03.2016



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Die Regelungen zum Refinanzierungsregister im Kreditwesengesetz`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.