Astrologie und Wissenschaft
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Wissenschaft » Wissenschaft 3 » Astrologie und Wissenschaft

Astrologie und Wissenschaft

Ads

Noch 1975 erschien in einem amerikanischen Wissenschaftsmagazin eine vehemente Stellungnahme gegen die Astrologie. Sie wurde von einem Kongress von fast zweihundert führenden Wissenschaftlern herausgebracht, von denen etliche anschließend zugaben, dass sie von Astrologie nichts verstanden, sie aber dennoch ablehnten. Damals schrieb Carl Sagan, der sich geweigert hatte, dieses Manifest ebenfalls zu unterzeichnen, weil er es für autoritär hielt, folgendes:
»Das Hauptproblem ist nicht, dass die Astrologie aus dem Aberglauben entstanden ist. Dies trifft auch für die Chemie, Medizin und Astronomie zu, um nur drei Fächer zu erwähnen... . Dass wir uns kein System denken können, nach dem die Astrologie funktioniert, ist bedeutsam, aber nicht überzeugend. «
Diese Aussage ist zunächst umso bemerkenswerter, als Sagan ihr einerseits hinzufügte, er habe keineswegs den Eindruck, die Astrologie habe auch nur den geringsten wissenschaftlichen Wert. Bemerkenswert ist sie aber auch deshalb, weil Sagan der Astrologie das Recht einräumt, als geschlossenes System zur Erklärung von Zusammenhängen zu bestehen, auch wenn dieses System wissenschaftlich nicht erklärbar ist.
Daraufhin waren zwei mögliche Richtungen für zukünftige Schritte offen: Die Wissenschaft konnte sich weiterhin bemühen, die wissenschaftlichen Grundlagen der Astrologie mit wissenschaftlichen Mitteln zu erklären oder zu widerlegen. - In Zeiten der Fuzzy Logic dürfte das vielleicht sogar möglich sein, wenn zu diesem Zweck astrologische Aussagen derart formuliert werden, dass sie der »Denkweise« dieser Programme zugänglich werden. — Oder aber die Wissenschaft akzeptiert, dass es ein völlig unwissenschaftliches, aber funktio¬nierendes System zur Erklärung von Zusammenhängen in der Welt gibt, und lässt die Astrologie »in Frieden«. Es ist müßig, darüber zu sinnieren, warum dies »der Wissenschaft« so ungeheuer schwer fiel, dass sie die Teilnehmer eines Kongresses auf den Plan rief, um eben diese unwissenschaftliche Astrologie zu verteufeln.
Eine Einordnung der Astrologie in eine wissenschaftliche Disziplin ist pro¬blematisch. DieAstrologie zerfällt in drei Teilbereiche: einen, der die materiellen, sachlichen Grundlagen schafft, nämlich das reine Aufzeichnen der Sternenstände durch mehr oder weniger genau gezeichnete Horoskope. Dieses ist eine Anwendung der Astronomie. Ein zweiter Teil ist das reine Deuten des Horoskops, und dies ist eine Anwendung einer traditionsreichen Kunst, die auf Erfahrung beruht, die eigentliche Astrologie. Der dritte Teilbereich ist der Nachweis, dass kosmische Kräfte sich tatsächlich auf das irdische Leben auswirken; diesen Nachweis liefern Naturwissenschaften.
Die Deutung selbst ist ein Vorgang, der vom Paradigma, von der Zielsetzung und vom Prinzip her überhaupt nichts mit naturwissenschaftlichem Denken zu tun hat. Wo die Wissenschaften von einem positivistischen und mechanisti¬schen Paradigma ausgehen und sich auf Äußeres stützen, basiert das astrologische Paradigma auf einem Vorgehen, das im Inneren verwurzelt ist. Wissenschaften interessieren sich für das Objekt und suchen eine Antwort auf die Frage nach dem Wie der Phänomene. Die Astrologie wiederum interessiert sich für das Subjekt und sucht eine Antwort auf das Warum der Lebensumstände. Die Wissenschaften beruhen auf dem Prinzip der Unterscheidbarkeit, sehen also den Menschen losgelöst von seiner Welt an, nach den Prinzipien der Objektivität, des Determinismus (Ursache-Wirkung-Denken) und einer lokalen Kausalität. Die Astrologie dagegen beruht auf dem Prinzip der universellen Wechselbeziehung, getragen vom Bewusstsein einer spirituellen Einheit, auf den Prinzipien der Subjektivität, der Kohärenz und der Analogie und Finalität.
Astrologie ist etwas anderes als eine exakte Naturwissenschaft - diese Tatsache kann gar nicht stark genug betont werden. Der Weg bis dahin, diese Aussage selbstbewusst zu akzeptieren, war jedoch nicht einfach. Zunächst gab es ausdauernde Versuche, die Naturwissenschaftlichkeit der Astrologie oder zumindest ihrer Grundlagen nachzuweisen. Die obige Stellungnahme gegen die Astrologie aus dem Jahr 1975 kann übrigens als letztes großes Aufflackern der Gegnerschaft aus dem Gebiet der Naturwissenschaften gelten - danach machte sich der Paradigmenwechsel des New Age auch darin bemerkbar, dass dieses Anderssein der Astrologie akzeptiert werden konnte.


Diese Seite über "Astrologie und Wissenschaft" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Coating Check TÜV SÜD
    von Paulinchen am 10.09.2008
 » Moderne Korrosionsschutztech...
    von Paulinchen am 10.09.2008
 » Sonne - Energieträger unsere...
    von maxter am 30.09.2008
 » Mit einem Stipendium das Stu...
    von studi334 am 28.01.2009
 » Elektrosmog in der Baubiolog...
    von jtseo am 17.02.2009
 » Was sich beim Fotos entwicke...
    von nico123 am 05.03.2009
 » Referenzen für die MBA-Bewerbung
    von Noriak am 15.03.2009
 » Die Glübirne ist tot - es le...
    von lippek am 18.05.2009
 » Bachelor Studium - Bachelor ...
    von naklar am 18.05.2009
 » Das Fernstudium - Weiterbild...
    von baablcom am 17.09.2009
 » Akademisches Ghostwriting - ...
    von ghostwriting am 21.09.2009
 » Suntech Power Solarmodule
    von Suninteractiv am 28.09.2009
 » Fernstudium - Chance für den...
    von devolo01 am 08.10.2009
 » Fernsehen auf LCD
    von findur am 28.01.2010
 » Der Klimawandel - Ein Produk...
    von syra24 am 27.01.2010
 » Die Eigenschaften von Kautschuk
    von grubberc am 02.02.2010
 » Lektorat einer Bachelorarbei...
    von OliverKrumes am 24.07.2010
 » Astrologie und Wissenschaft
    von fogosch73 am 07.09.2010
 » Doppelte Abiturjahrgänge - E...
    von JensSchulze am 20.10.2010
 » Solarzellenplatten heute - W...
    von anjanjager am 26.10.2010
 » Warum lohnt sich der Einsatz...
    von Imaba am 27.10.2010
 » Wirkungsgrad bei AC/DC Netzt...
    von dianeforster am 28.10.2010
 » Über die Telepathie
    von aph800 am 01.12.2010
 » Hochschulmarketing - Ein Her...
    von UAM am 06.12.2010
 » Geschlechter, Gesellschaft u...
    von Wallawalla am 16.12.2010
 » Studieren, aber was?
    von generics am 19.12.2010
 » Das Gesetz der Anziehung und...
    von anjanjager am 03.02.2011
 » Die Qual der Wahl der Prüfun...
    von AGerhard am 10.02.2011
 » Coaching vs. Psychotherapie,...
    von hotzenplotz am 19.03.2011
 » Online-Vorlesungen
    von stevea am 17.04.2011
 » Potenzial der Sonnenenergie
    von Artikelpro am 05.06.2011
 » Fernstudium ohne Abitur
    von nico123 am 01.06.2011
 » Fernstudium damals und heute
    von findur am 30.06.2011
 » Prüfungsanspruch und Härtefa...
    von BWL-Student am 17.06.2011
 » Wasser ist Leben!
    von hotzenplotz am 04.07.2011
 » Erwachsene, die wieder auf B...
    von herryspotter am 25.07.2011
 » Metallveredelung durch Galvanik
    von GraferJe am 11.08.2011
 » Das Studentenleben
    von Infomensa am 25.08.2011
 » Alternative Energien - Die e...
    von CharlotteSchütz am 07.09.2011
 » Studieren im Online Zeitalter
    von Infomensa am 09.09.2011
 » Psychologie beim Einkaufen -...
    von lukasjager65 am 20.09.2011
 » Funktionsweise eines Gel Akkus
    von Launch am 29.09.2011
 » Was ist die Gelbatterie?
    von elizabethbourne am 06.10.2011
 » Für wen eignet sich ein beru...
    von JoTimm am 17.11.2011
 » Genauer geht’s nicht - Atomuhren
    von Wanduhr am 15.12.2011
 » Eigenschaften der Phosphorsäure
    von Dirk75 am 16.12.2011
 » Solaranlagen - Vorteile und ...
    von Chris197437 am 06.02.2012
 » Der EMS Test für das Studium...
    von Sturm am 28.05.2012
 » Grüne Energie hat Zukunft
    von xa444 am 18.08.2012
 » Lasersysteme
    von Schwarzer am 23.08.2012



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Astrologie und Wissenschaft`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.