Der EMS Test für das Studium der Medizin oder Zahnmedizin
Willkommen: Besucher   Login |  Registrieren |  neue Artikel |  Alle Artikel |  Impressum |                     

ArtikelVerzeichnis 0AM.de » Artikel » Wissenschaft » Wissenschaft 3 » Der EMS Test für das Studium der Medizin oder Zahnmedizin

Der EMS Test für das Studium der Medizin oder Zahnmedizin

Ads

Wenn man vor hat an den Universitäten Wien und Innsbruck Medizin oder Zahnmedizin zu studieren, dann muss man wegen der Limitierung der Studienplätze eine Testung namens EMS absolvieren und dabei eine festgelegte Punkteanzahl erreichen.
Die Testung für angehende Zahnmediziner unterscheidet sich vom EMS für Humanmediziner auf die Weise, als für dieses Studium Teile des EMS Test mit einer konkreten Testung der praktischen Eignung – kurz EZS – kombiniert wird.
An der Medizin Universität in Graz hingegen werden Bewerber für das Studium der Medizin mit einem Testzur Erhebung des Wissenstandes hin ausgewählt.
Der EMS selbst wurde als wissenschaftlich fundierter Test zur Überprüfung der Eignung für das Medizinstudium in Deutschland entwickelt und in der Schweiz zu der zur Zeit gültigen Form weiterentwickelt.
Beim EMS handelt es sich also um eine progressiv erweiterte Form des deutschen Tests für Medizinische Studiengänge, in abgekürzter Form auch als TMS bekannt.
Der EMS ist im Grunde eine adaptierte und progressiv erweiterte Form des TMS, eines Test für Medizinische Studiengänge.
De EMS selbst ist eine adaptierte Form des deutschen Tests für Medizinische Studiengänge – kurz "TMS".Der EMS besteht im Ganzen aus zehn Untertests, die weniger auf Wissen selbst, als auf die Kompetenz, formale Aufgabenstellungen zu lösen, Die Planungskompetenz und Organisationsfähigkeit, auf das Textverständnis, auf das räumliche Vorstellungsvermögen und natürlich auf das medizinisch-naturwissenschaftliche Grundverständnis hin abzielen. Die im EMS enthaltene Konzentrationstestung wird jährlich adaptiert, damit übermäßiges Üben vermieden wird und die Fähigkeit zu Konzentration und sorgfältigem Arbeiten objektiv gemessen werden kann.
Der EMS punktet vor allem durch fünf Kriterien.
Erstens lässt es der EMS zu, dass veränderten Bedingungen durch eine Auswahl aus einer größeren Menge möglicher Studienanforderung Rechnung getragen werden kann.
Zweitens ist der EMS wissenschaftlich fundiert und ermöglicht daher eine Vorhersagbarkeit des Studienerfolgs.
3. werden die Aufgaben von Experten konstruiert und bezüglich des Schwierigkeitsgrades optimal adaptiert.
Viertens ist der EMS so konzipiert, dass kein spezielles Fachwissen vorausgesetzt wird, sondern bloß der Grad der „Studierfähigkeit“, also die Fähigkeit zur Aneignung von Wissen erhoben wird und fünftens gilt der EMS als ökonomisch und genau den Kapazitäten entsprechendes Zulassungsverfahren, dessen Rechtsfähigkeit auch bereits gerichtlich bestätigt wurde.
Oftmals wird von Studienplatz Bewerbern  gefragt, warum denn nun eigentlich der EMS als Auswahlkriterium implementiert wurde.Einer der Hauptgründe war eine Änderung des Studienplans Medizin, der einen gesteigerten Praxisbezug während des Studiums mit sich bringen sollte.
Diesem Ziel entgegenstehend war die  für Jahr steigende Zahl von Studienanfängern im Fach Medizin.
Der EMS hat sich in den letzten Jahren durchaus bewährt, um geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für das Fach Medizin auszuwählen, vor allem weil diese Testung als anspruchsvoll gilt – dementsprechend geistert der EMS als Schreckgespenst durch die Köpfe der Bewerber und Bewerberinnen.
Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass es auf jeden Fall möglich ist, sich auf den EMS vorzubereiten und dies auch durchaus Sinn macht. Aber nichtsdestotrotz wird vorrangig die Eignung für das Medizinstudium erhoben und nicht spezialisiertes und anlernbares Wissen abgefragt – diese Tatsache sollte man in der Vorbereitung unbedingt berücksichtigen.


Diese Seite über "Der EMS Test für das Studium der Medizin oder Zahnmedizin" drucken

Social Bookmarks wong it  del.icio.us  Furl  webnews  yigg it   seoigg   www.h00ligan.de  xixxi.de 

Social Sites Teilen

Links

Empfehlungen
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.


Weitere Artikel in dieser Kategorie
 » Coating Check TÜV SÜD
    von Paulinchen am 10.09.2008
 » Moderne Korrosionsschutztech...
    von Paulinchen am 10.09.2008
 » Sonne - Energieträger unsere...
    von maxter am 30.09.2008
 » Mit einem Stipendium das Stu...
    von studi334 am 28.01.2009
 » Elektrosmog in der Baubiolog...
    von jtseo am 17.02.2009
 » Was sich beim Fotos entwicke...
    von nico123 am 05.03.2009
 » Referenzen für die MBA-Bewerbung
    von Noriak am 15.03.2009
 » Die Glübirne ist tot - es le...
    von lippek am 18.05.2009
 » Bachelor Studium - Bachelor ...
    von naklar am 18.05.2009
 » Das Fernstudium - Weiterbild...
    von baablcom am 17.09.2009
 » Akademisches Ghostwriting - ...
    von ghostwriting am 21.09.2009
 » Suntech Power Solarmodule
    von Suninteractiv am 28.09.2009
 » Fernstudium - Chance für den...
    von devolo01 am 08.10.2009
 » Fernsehen auf LCD
    von findur am 28.01.2010
 » Der Klimawandel - Ein Produk...
    von syra24 am 27.01.2010
 » Die Eigenschaften von Kautschuk
    von grubberc am 02.02.2010
 » Lektorat einer Bachelorarbei...
    von OliverKrumes am 24.07.2010
 » Astrologie und Wissenschaft
    von fogosch73 am 07.09.2010
 » Doppelte Abiturjahrgänge - E...
    von JensSchulze am 20.10.2010
 » Solarzellenplatten heute - W...
    von anjanjager am 26.10.2010
 » Warum lohnt sich der Einsatz...
    von Imaba am 27.10.2010
 » Wirkungsgrad bei AC/DC Netzt...
    von dianeforster am 28.10.2010
 » Über die Telepathie
    von aph800 am 01.12.2010
 » Hochschulmarketing - Ein Her...
    von UAM am 06.12.2010
 » Geschlechter, Gesellschaft u...
    von Wallawalla am 16.12.2010
 » Studieren, aber was?
    von generics am 19.12.2010
 » Das Gesetz der Anziehung und...
    von anjanjager am 03.02.2011
 » Die Qual der Wahl der Prüfun...
    von AGerhard am 10.02.2011
 » Coaching vs. Psychotherapie,...
    von hotzenplotz am 19.03.2011
 » Online-Vorlesungen
    von stevea am 17.04.2011
 » Potenzial der Sonnenenergie
    von Artikelpro am 05.06.2011
 » Fernstudium ohne Abitur
    von nico123 am 01.06.2011
 » Fernstudium damals und heute
    von findur am 30.06.2011
 » Prüfungsanspruch und Härtefa...
    von BWL-Student am 17.06.2011
 » Wasser ist Leben!
    von hotzenplotz am 04.07.2011
 » Erwachsene, die wieder auf B...
    von herryspotter am 25.07.2011
 » Metallveredelung durch Galvanik
    von GraferJe am 11.08.2011
 » Das Studentenleben
    von Infomensa am 25.08.2011
 » Alternative Energien - Die e...
    von CharlotteSchütz am 07.09.2011
 » Studieren im Online Zeitalter
    von Infomensa am 09.09.2011
 » Psychologie beim Einkaufen -...
    von lukasjager65 am 20.09.2011
 » Funktionsweise eines Gel Akkus
    von Launch am 29.09.2011
 » Was ist die Gelbatterie?
    von elizabethbourne am 06.10.2011
 » Für wen eignet sich ein beru...
    von JoTimm am 17.11.2011
 » Genauer geht’s nicht - Atomuhren
    von Wanduhr am 15.12.2011
 » Eigenschaften der Phosphorsäure
    von Dirk75 am 16.12.2011
 » Solaranlagen - Vorteile und ...
    von Chris197437 am 06.02.2012
 » Der EMS Test für das Studium...
    von Sturm am 28.05.2012
 » Grüne Energie hat Zukunft
    von xa444 am 18.08.2012
 » Lasersysteme
    von Schwarzer am 23.08.2012



Weitere Tipps und Informationen über unser Artikelverzeichnis gibt es hier. Die Sitemap listet alle Artikel im 0AM.de Artikelverzeichnis.

Im 0AM.de Artikelverzeichnis werden interessante Projekte im Rahmen eines Artikels vorgestellt, wie hier der Artikel über
`Der EMS Test für das Studium der Medizin oder Zahnmedizin`, auch Sie können hier Autor werden und einen Artikel veröffentlichen lassen.